Was ist die 50+1 Regel im Deutschen Fußball?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es bedeutet, dass der Verein im sportlichen Bereich über 50% der Stimmen haben muss! Egal, wie viel Geld ein Investor hineinsteckt - bei sportlichen Entscheidungen muss er immer überstimmt werden können.

Hintergrund sind Fälle, in denen Sportvereine zu "Spekulationsobjekten" wurden, von Investoren z.T. "runtergewirtschaftet" oder (v.a. in den USA) vom neuen Besitzer mal eben in eine andere Stadt verlegt wurden... Außerdem wird befürchtet, dass die Jugend- und Amateurarbeit eingestellt wird, wenn finanzielle Interessen im Vordergrund stehen.

Dass ein Sponsor natürlich mit der simplen Drohung, sich "zurückzuziehen", mehr bewirken kann als bei einer normalen Abstimmung, sollte jedem klar sein. Und dass sich viele Sponsoren ein Engagement umso gründlicher überlegen, je weniger sie zu sagen haben, ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?