Was ist die 1. und 2. Zykluslänge?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du hast dich vermutlich verlesen. Es heißt Zyklushälfte (wobei diese Bezeichnung auch nicht ganz optimal ist) bzw. Zyklusphase (was am genauesten ist).

Die erste Zyklushälfte bzw. -phase ist die Phase von der Menstruationsblutung bis zum Eisprung. Diese Phase nennt man auch Follikelphase, da in dieser Phase die Follikel heranreifen, bis dann einer groß genug ist, um die darin enthaltene Eizelle freizugeben (Eisprung).

Die Follikelphase hat eine variable Länge, in einem Bilderbuch-28-Tage-Zyklus wären es etwa 14 Tage bis zum Eisprung. Da der Zyklus aber kein Uhrwerk ist und der Körper keine Maschine, haben nur wenige Frauen tatsächlich einen 28-Tage-Zyklus und demnach auch nur selten ihren Eisprung an Tag 14. 

(Deswegen ist es auch nicht korrekt, von Zyklushälften zu sprechen, da dies ja bedeuten würde, dass die beiden Phasen immer gleichlang sind. Das sind sie aber wie gesagt nicht zwangsläufig.)

Die zweite Zyklushälfte bzw. -phase ist die Zeit vom Eisprung bis zur nächsten Menstruationsblutung. Diese Phase nennt man auch Gelbkörperphase bzw. Lutealphase, da sich in dieser Phase der geplatzte Follikel in den Gelbkörper umwandelt und dann das Gelbkörperhormon freigibt.

Die Gelbkörperphase dauert etwa 12 bis 16 Tage an (im Schnitt sind es 14 Tage).

Im Falle einer Gelbkörperschwäche hält die Gelbkörperphase weniger als 10 Tage an.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?