Was ist der Zusammenhang zwischen Industrialisierung und Globalisierung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Globalisierung ist letztendlich eine Folge der Industrialisierung. Durch wachsende Industrie und Produktionsmittel wächst auch der Handel, es wird nicht nur in einem Land gehandelt sondern weltweit untereinander, es wird auch weltweit kommuniziert und sich ausgetauscht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Industrialisierung entsteht ein höherer und breiterer Rohstoffbedarf, was zu mehr Import/Export führt. Auch wird mehr Geld umgesetzt.

Für ein Unternehmen der USA kann es günstiger und praktischer sein, wenn es den Hauptsitz bspw. nach Indien verlegt. (Steuern, Mitarbeiter etc.)

Und: Erst durch die Industrialisierung wird es den Menschen vereinfacht um die Welt zu reisen, auszuwandern, oder an einem fernen Ort einen Job zu haben. Sowieso entstehen mehr Jobs, bei denen es wichtiger ist die fähigsten Mitarbeiter aus der ganzen Welt anzustellen, und nicht nur die, die in der nähe Leben.

 Transport  wird günstiger, und die dazu nötigen Technologien erhalten mehr finanzielle  Mittel um weiterentwickelt zu werden. (Da spielt die Armee natürlich vor allem eine riesen Rolle)


Viel Erfolg beim erledigen deiner Schulaufgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Industiealisierung ist ein Teilbereich der Globalisierung.

Globalisierung gab es schon vor über 5.000 Jahren, als die Phönizier Handel auf dem Mittelmeer betrieben. Darüber hinaus gibt es natürlich viele Formen der Globalisierung.

Die Industrialisierung hatte vor allem die Folge, dass mehr Produkte in kürzeren Zeiträumen hergestellt werden konnten, sodass dadurch mehr Produkte ins Ausland verkauft werden mussten, weil die heimische Nachfage weitestgehend befriedigt war.

Wenn du so willst kannst du sagen, dass die Industiealisierung die wirtschaftliche Globalisierung beschleunigt/erweitert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?