Was ist der Zusammenhang zwischen der Ausdehnung einer Schraubenfeder und der Kraft mit der sie gedehnt wird? Danke im voraus

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In einem gewissen Bereich linear.

Manchmal nennt man diesen Bereich auch den "Hookeschen Bereich", weil hier das Hookesche Gesetz gilt: Kraft proportional Ausdehnung. Die Proportionalitätskonstante (meist "D" oder "k") heißt Federkonstante.

ΔF = k * Δl

Gemäß dem Hookeschen Gesetz gilt für die Dehnung einer Feder:

F = D * Δl

mit

F = Kraft in [N]

D = Dehnungskonstante in [N/m]

Δl = Längendifferenz (Dehnung durch Anhängen eines Gewichts mit der Gewichtskraft F)

 

Vergiss das "schrauben". Das ist einfach eine stinknormale Feder und wie immer gilt (im linearen Bereich)

F=-D*X

okey

0

Was möchtest Du wissen?