Was ist der zusammenahng zwischen den Finanzmarkt und der Realwirtschaft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leider erreicht mich diese Frage wegen Problemen von GuteFrage mit e-mails erst später, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Im Gegensatz zu beider vorherigen Antworten denke ich, dass ein sehr enger Zusammenhang besteht zwischen Realwirtschaft und Finanzwirtschaft. Zunächst einmal sieht man es daran, dass die Produktion darunter leidet, wenn im Finanzbereich Schwierigkeiten bestehen. Dies haben die Regierungen auch so gesehen und Hilfen und Sicherheiten in insgesamt Billionenhöhe zur Verfügung gestellt haben.

Meines Erachtens besteht der Zusammenhang darin, dass nahezu jede Produktion bzw. Produktionserweiterung oder Rationalisierung mit einem mehr oder weniger großen Anteil von Krediten von Banken, also aus der Finanzwirtschaft finanziert wird. Diese wiederum macht das nur gegen eine Gebühr, allgemein bekannt als Zins. Je weniger der Zins ist, d. h. je weniger der produktive Unternehmer an die Bank abgeben muss, desto geringer sind seine "Kosten", so sieht er den Zins an, und desto leichter wird er Rationalisierung bzw. Erweiterung vornehmen. Deshalb haben Staaten auch das Interesse, immer den Unternehmern Kredit zur Verfügung zu stellen, damit seine Unternehmen gute Voraussetzungen auf dem Weltmarkt haben. Die Banken wiederum haben ein Interesse daran, mölgichst hohe Gewinne zu machen, stehen aber in Konkurrenz zu anderen Banken und können deshalb nicht beliebig die Zinsen erhöhen.

Auch dieses "virtuelle" Kapital verdankt sich diesem Zusammenhang, da Banken sich durch die Erhöhung ihrer Kapitalsumme schlagkräftig für auch große Geschäfte mit Weltfirmen machen. Dass Größe auch bei Banken ein wichtiges Moment ist, wenn nicht sogar das Wichtigste, sieht man an den in letzter Zeit erfolgten Fusionen.

Das ist zweifellos in einigen Punkten sehr allgemein und vielleicht auch nicht so verständlich, aber wenn noch zusätzliche Fragen sind, bitteschön.

Den gibt es nur noch theoretisch. Die Finanzmärkte haben sich von den Gütermärkten inzwischen völlig entkoppelt. Es wird ein vielfaches an "viruellem" Kapital gehandelt als es überhaupt entsprechende Gegenwerte gibt.

Die Realwirtschaft produziert Güter, welche mit Kapital des Finanzmarktes bezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?