Was ist der Vergleich von der Motorwelle beim Auto ,die die Kühlwasserpumpe und die Lichtmaschine antreibt, mit der Parallelschaltung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Motor in einem Auto erzeugt die Kraft, die das Auto fortbewegen soll.

Ein Teil dieser erzeugten Kraft wird jedoch genutzt, um parallel zur Hauptaufgabe, nämlich die Masse des Autos gegen den Luftwiderstand, Rollwiderstand usw. zu beschleunigen und zu bewegen, weitere Aggregate anzutreiben:

  • die Wasserpumpe
  • die Lichtmaschine
  • den Kompressor der Klimaanlage

Die Lichtmaschine wiederum erzeugt elektrische Energie, angetrieben durch die mechanische Energie des Motors. Parallel an der Lichtmaschine sind elektrische Verbraucher angeschlossen

  • Das Autoradio
  • Die Lichtanlage
  • Ventilator usw.

Alle diese Aggregate benötigen Energie, stellen also eine Last dar, und alle Lasten sind parallel zur Kraftquelle angeschlossen.

Nimm statt des Motors eine Batterie und ersetze alle Aggregate durch ohmsche Lastwiderstände unterschiedlicher Größe, die alle parallel an der Batterie angeschlossen sind.

Für die Fortbewegung wird der größte Teil der erzeugten Kraft benötigt, das entspräche in dem neuen Bild einem Lastwiderstand, durch den der größte Strom fließen würde. Das würde dann einem besonders kleinen ohmschen Widerstand entsprechen.

Wasserpumpe und Lichtmaschine wären Lastwiderstände, die nicht so viel Strom fließen lassen und deshalb hochohmiger sind.

Parallel an der Lichtmaschine sind die elektrischen Lasten angeschlossen, also wieder eine Parallelschaltung mehrerer Lastwiderstände, die als Gesamtwiderstand die Lichtmaschine belasten.

Die Summe dieser Parallelschaltung von Widerständen ergibt den gesamten Lastwiderstand, und sein Betrag ist kleiner als der kleinste Einzelwiderstand.

Die Formel zur Parallelschaltung von Widerständen lautet

1/Rges = 1/R1 + 1/R2 + 1/R3 + usw.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?