Was ist der Untschied zwischen dem 3 Säulen Modell und dem 3 Schichtenmodell?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das „Drei Schichten Modell“ ist im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Ansicht nicht ein Ersatz für das „Drei-Säulen-Modell“ der Altersvorsorge. Dieses „Drei-Säulen-Modell“ wird vielmehr durch das „Drei Schichten Modell“ ergänzt, denn das „Drei Schichten Modell ist eine aus rein steuerlichen Gesichtspunkten gewählte Einteilung. Jede Schicht verfügt über verschiedene Produkte, deren Nutzung entsprechend der Schichtzugehörigkeit steuerlich und durch Zulagen mehr oder weniger begünstigt wird. Das „Drei Schichten Modell“ konkretisiert die steuerlichen Aspekte der drei Säulen.

Die drei Schichten nach dem Alterseinkünftegesetz

  1. Schicht – Basisversorgung

Zur Basisversorgung der Bevölkerung zählen neben der gesetzlichen Rentenversicherung auch die Beamtenversorgung, die landwirtschaftliche Alterskasse, die berufsständischen Versorgungswerke für Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Architekten, Notare, Rechtsanwälte, Steuerberater, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer und die private Basisrente und als einzige private Rentenversicherung die sogenannte Rürup-Rente.

  1. Schicht Zusatzversorgung

Die zweite Schicht definiert die Zusatzversorgung, die der Staat unter gewissen Bedingungen mit steuerlichen Vorteilen unterstützt. Zu den Produkten der Zusatzversorgung gehören die betriebliche Altersvorsorge (BAV) und die Riester-Rente.

  1. Schicht Kapitalanlageprodukte

In dieser Schicht befinden sich alle sonstigen Kapitalanlageprodukte, die nicht zwangsläufig auch für die Altersvorsorge eingesetzt werden müssen.

Positiver Aspekt dieser neuen Form der Altersvorsorge ist die Flexibilität und der Freiraum bei der Wahl der Form der Rentenversicherung, der es erlaubt, aus verschiedenen Elementen eine individuell angepasste Altersvorsorge zusammenstellen.

LG xGriimZz

Das 3 Säulenmodell stammt aus der Zeit von Herrn Adenauer (1957), der einst sagte, dass sich Altersbezüge aus 3 Teilen (Säulen) zusammen setzen sollen, einer gesetzlichen Versorgung, einer betrieblichen und einer privaten.

2005 wurde es durch Einführung des Alterseinkünftegesetzes um das 3 Schichtenmodell erweitert, wie xGriimZz schon ausgeführt hat. Dies orientiert sich an steuerlichen Gesichtspunkten.

DH auch für Dich. Danke, dass Du die drei Säulen erklärt hast, sonst hätte ich es machen müssen, weil xGrimzz nicht darauf eingegangen ist.

0

3 Säulen = gesetzliche, betriebliche und private Vorsorge.

3 SWchichten = gesetzliche Rentenversicherung, Riestermodell plus weitere private Vorsorge

Und wer Finanziert jeweils die 3 Säulen?

gesetzliche = Arbeitgeber- und nehmer zum Teil,

betriebliche = Arbeitgeber,

private = Arbeitnehmer

Oder wie???

MfG

0

Was möchtest Du wissen?