Was ist der Unterschied zwischen Zionisten und die ,die an die selbe Religion glauben, wie diese?

5 Antworten

Zionismus bezeichnet eine politische Bewegung, die vorzugsweise in Israel verbreitet ist: ein israelischer Nationalismus, der sich auf alttestamentarische Verheißungen beruft. Das ist keine Religion, auch wenn sich diese Politik auf religiöse Mythen bezieht. In Israel ist die jüdische Religion verbreitet. Es handelt sich dort aber nicht um einen Religionsstaat wie z.B. der Iran.

@Anubis72

http://www.zionismus.info/grundlagentexte/stroemungen/einfuehrung.htm

Guter Artikel. Und was lesen wir da? Na das:

"Der Zionismus war von Beginn an eine sehr pluralistische Bewegung. Nicht nur die allgemeinen Ideologien der Zeit, wie etwa der Sozialismus, fanden ihre Verknüpfung, auch die speziellen Gegebenheiten der jüdischen Nationalbestrebungen führten zu Parteibildung. Die unterschiedlichen Ausrichtungen fanden auch in der strukturellen Organisation ihren Widerhall. Die Texte in diesem Abschnitt spiegeln die wichtigsten Strömungen des Zionismus."

Das Gegenteil der Phantasieprodukte von "Anubis72". Steht schon im allerersten Absatz. Kann oder will Anubis72 nicht mal die Artikel lesen, auf die er selber verlinkt?

0
@notizhelge

Dann lese dir den Artikel "religiöse Zionisten" mal durch, bevor du von Phantasie sprichst!

0

Wenn Du Deine Frage noch mal als logisches Gebilde neu formulierst, kannst Du Deine zuletzt geäusserte Vermutung noch erfolgreich widerlegen.

Ach, Anubis, nachdem ich deine Beiträge zu dieser Frage durchgelesen habe, gewinne ich den Eindruck, du willst nur deine Aggressionen gegen Juden argumentativ ausagieren. Deswegen versuchst du über den Weg der Verkettung des Begriffs "Judentum" mit dem des"Zionismus" und des "Terrorosmus" den ersteren zu diskreditieren.

In deinem offenbar als gerecht empfunden Hass übersiehst du, dass Judentum nicht mit deinem Hassbegriff des "Zionismus" identisch ist.

Dass Judentum eine Religion ist, das ist nur eine Sache, wenn du mich fragst, nicht die wichtigste!

Religion ist immer unwichtig - wenn der jeweilige Mensch eine Persönlichkeit besitzt, dann ist sein Bekenntnis zu einem der vielen Götter unerheblich!

Es gibt die Religion desJudentums, es gibt den desaströsen und politisch isolierten Staat Israel, aber das wichtigste: es gibt die geistige Kultur, die aus dem Judentum resultiert! Das ist für die Kultur (die im Übrigen nichts mit Religion zu tun hat) in Europa unendlich wichtig! Wenn du wissen willst, was Judentum im kulturellen Sinne bedeutet, so musst du Heinrich Heine lesen, Martin Buber oder einen der unendlich vielen großartigen Denker, oder du musst Musik von Mendelsohn-Barthody hören...!

Wenn du aber die Menschen nicht nach ihrer Persönlichkeit oder Wirkungsweise sondern nach ihrer Religion beurteilen möchtest, dann kann ich dir nicht weiterhelfen!

Hachja.... habs schon den anderen argumentiert kein bock mehr hier über religiöse Zionisten zu schreiben, wie Terroristen angeblich auch alias Islamisten usw... betrifft ja nicht nur die Juden sogar auch Christen...

0
@Anubis72

Anubis72Anubis72|03.06.2011 - 3:37

Hachja.... habs schon den anderen argumentiert kein bock mehr hier...

Anubis, mein Lieber, du bist ein brutaler Sprachschinder!

0

Adam & Eva, glaubt ihr daran?

Heute in der Schule gab es eine riesen Diskussion. Ich bin mit vielen muslimen befreundet, und heute meinten einige von ihnen, sie würden tatsächlich an Adam & Eva glauben,und dass es die ersten Menschen auf der Erde gewesen sein sollen! Ich für mich bin nicht gläubig, und denke dass alles Naturwissenschaftlich erklärt werden kann, und die Religion nur erfunden wurde, um die Menschen zu kontrollieren ( 10 Gebote, usw..). Was ich auch denke ist, das sich die Menschen damals nichts wissenschaftlich erklären konnten, sie hatten gar nicht die Mittel dazu, und alles was Menschen nicht wissen, macht ihnen Angst! Also "erfanden" sie Geschichten, die das Weltbild erklären sollte (Die entstehung der Welt in 7 Tagen), obwohl der Koran und die Bibel nicht mal diesen Zweck hatte. Hinzu fügen muss man, dass die Geschichte von Adam und Eva inzwischen 3000 Jahre alt ist,also eigentlich ganz klar, ein purer Mythos, kein Theologe der Islamischen oder Christlichen Religion würde dieser Geschichte heutzutage noch zustimmen. Es fällt mir schwer, nicht wütend zu werden, wenn ich so etwas höre, wir sind im 21. Jahrhundert! Wie können Menschen heutzutage noch ernsthaft an Adam und Eva glauben? Vorallem durch die Kenntnisse, die man inzwischen hat? Es fällt mir unheimlich schwer dass nachzuvollziehen, vielleicht könnt ihr mir ja behilflich sein ;) oder mir sagen was ihr darüber denkt.

...zur Frage

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Logbuch und einem Tagebuch?

Hi,

Es ist ja eig. Im prinzip das Selbe

...zur Frage

Wo liegt der Unterschied zwischen "Das Gleiche" & "Das Selbe"?

Verwirrend.

...zur Frage

Es geht um Scientology. Was ist das für eine Religion. An was glauben solche Menschen?

...zur Frage

An Gott glauben, aber dennoch keiner religion angehören

Wie nennt man sowas?ich glaube an gott, aber gehöre keiner Religion an.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?