Was ist der unterschied zwischen Windows 7 Professional und den ganzen anderen und 32 bit und 64 bit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Windows 7 Starter (32Bit) ist die eingeschränkteste Version ohne Aero und Multi-Touch und wird/wurde überwiegend auf eher leistungsschwachen Netbooks ausgeliefert. Zudem wird/wurde Windows 7 Starter lediglich als OEM vertrieben. 
  • Windows 7 Home Basic (32Bit) wird/wurde lediglich in Entwicklungsländern (Schwellenländern) vertrieben. Wie auch bei der Starter ist diese Version in ihrem Funktionsumfang beschnitten. Unter anderem fehlt der XP-Mode sowie die Unterstützung für multimediale Inhalte. 
  • Windows 7 Home Premium (32/64Bit) war/ist für den privaten Anwender vorgesehen. Die Home Premium ist daher bei Komplett-Systemen am häufigsten vorinstalliert. Der Funktionsumfang ist kaum beschnitten. In der Home Premium kann zu dem weniger Arbeitsspeicher adressiert werden, als in den höheren Versionen.  
  • Windows 7 Professional (32/64Bit) war/ist für Unternehmen konzipiert. Unter anderem gibt es dort den virtuellen XP-Mode sowie BitLocker zur Verschlüsselung von Datenträgern. Ab der Professional können dann bis zu 192GB RAM adressiert werden. Auch kann dort die Sprache des UI geändert werden. 
  • Windows 7 Ulitmate (32/64Bit) war/ist für kleine Unternehmen vorgesehen, die Windows sowohl beruflich als auch privat nutzen wollen/wollten. Windows Ultimate beinhaltet alle vorher genannten Funktionen. Der Unterschied zur Professional ist eher marginal.  
  • Windows 7 Enterprise (32/64Bit) entspricht der Ultimate und wird/wurde lediglich als Volumen-Lizenz vertrieben. Sprich für Unternehmen (Administratoren), die mehre Geräte mit Windows 7 ausstatten wollen/wollten. Zudem werden die Windows eigenen Spiele nicht mitinstalliert. 


Was jetzt 32 und 64Bit angeht. Damit ist die Systemarchitektur gemeint. Kurz und vereinfacht herunter gebrochen: Ob die 64Bit Version verwendet werden kann, primär von der verbauten CPU abhängig ist. Die Größe des RAM's auch eine Rolle spielt. In der 32Bit Version können maximal 3,25GB adressiert werden. Mit/in den 64Bit Distribution sind hingegen (je nach Windows Version) zwischen 32 und 192GB RAM möglich. 

LG medmonk  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trick123
20.03.2016, 00:54

Soweit ich weiß, hat Home Premium auch keinen XP Mode.

Nicht nur bei Enterprise, sondern bereits ab Professional werden keine Spiele mitinstalliert.

Ich weiß nicht 100% genau, ob das richtig ist, aber ich meine, man könnte erst bei Ultimate die Sprache ändern und bei allem davor (Starter, Home Basic, Home Premium, Professional) muss man Die einzige Sprache bereits beim Kauf bzw. bei der Installation auswählen.

0

Zu den Unterschieden von Starter/Professional/Ultimate/...:

http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip2500/onlinefaq.php?h=tip2677.htm

Zu 32bit vs 64 bit:

Für dich ist der wichtigste Unterschied, dass 32bit Systeme maximal 4 GB Arbeitsspeicher nutzen können. Hast du also mehr, solltest du 64 bit nutzen. Das ist aber sowieso die Zukunft, Windows 10 hat mWn gar keine 32bit Version mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

32 vs. 64 und  ald 128 Bit.

Stell dir vor, du hast eine kleine Firma, ihr füllt Bussen aus.

Die 32 Bit Version hat 32 Angestellte, die 64, 64 und so weiter.

Heisst im Prinzip, du kannst schneller rechnen.

Der Unterschied liegt im Funktionsumfsng

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?