Was ist der unterschied zwischen weißem und schwarzem Pfeffer?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es werden verschiedene Pflanzen zur Herstellung verwendet und dementsprechend schmecken die Pfeffersorten auch alle anders. Beim Kochen und Würzen macht die Wahl des Pfeffers einen enormen Unterschied.

"Schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer ernten die Bauern, wenn er noch nicht ausgereift ist, aber kurz vor der Reife steht. Die Körner werden dann getrocknet und erhalten erst dadurch ihrer schwarze Farbe und die runzelige Oberfläche. Im Vergleich zu weißem Pfeffer ist er etwas aromatischer.

Weißer Pfeffer

Bei weißem Pfeffer handelt es sich um reife Pfefferkörner, die geschält werden. Aus optischen Gründen wird weißer Pfeffer in der Regel bei allen hellen Saucen verwendet. Weil viele der Aromastoffe in der Hüller stecken, schmeckt ist das Aroma insgesamt etwas milder. Allerdings ist die Schärfe, die vor allem im Kern steckt, etwas konzentrierter. " Guck mal hier, das macht Dich in Sachen Pfeffer schlauer. http://www.konsumo.de/ratgeber/502/Pfeffer

Schwarzer Pfeffer: Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum) ist noch unreifer, grüner Pfeffer, der in der Sonne langsam getrocknet wird und dabei fermentiert. Dabei schrumpft die aromatische Fruchthülle und nimmt die bekannte schwarze bis braune Farbe an. Er ist der schärfste Pfeffer.

Weißer Pfeffer: Der weiße Pfeffer wird aus den voll ausgereifen roten Beeren gewonnen. Die reifen Früchte werden dafür in Wasser eingeweicht und von ihrer äußeren roten Schale befreit.

Übrig bleibt der weiße, harte Kern der Pfefferfrucht, weiße Pfefferkörner sind deshalb kleiner als schwarzer Pfeffer. Er hat weniger Aroma und schmeckt milder als schwarze Pfeffer. Man verwendet ihn vor allem für helles Fleisch und helle Soßen.


http://monistipps.blogspot.com/2010/01/was-ist-der-unterschied-zwischen_16.html

Ich mag Pfeffer sehr gern. Besonders lecker schmeckt er in diesem Tee, Chai. Mit weißem Pfeffer hab ich noch nie hantiert, da dieser kaum erhältlich ist. Meist mit schwarzem Pfeffer oder rotem Chili. Einfach lecker. Einmal, es war 1999 in London bekam ich in einem indischen Lokal grünen Pfeffer, schmeckte delikat. Aber weißen Pfeffer gab es da auch nicht. Muss eine Erfindung unseres Jahrzehnts sein, ähnlich wie weißer Tee.

0

Der Reife - und somit auch Schärfegrad. Weißer Pfeffer ist milder als Schwarzer.

weißer Pfeffer (reif, geschält und getrocknet) ist schärfer. Schwarzer Pfeffer (unreif, getrocknet) ist aromatischer - würziger. Grüner Pfeffer (unreif) ist mild - aromatisch und wird in ganzen Körnern eingelegt oder getrocknet, angeboten. Die getrockneten Körner sollen entsprechend lange mitgegart werden

die farbe und warscheinlich ist einer von beiden schärfer....aber ich denke das ist nicht erwähnenswert

Weisser Pfeffer ist vollreif, schwarzer nicht. Schwarzen Pfeffer nimmt man für Salat, weissen würde ich für Sossen nehmen, die scharf sein sollen.

Schwarzer ist wesentlich schärfer.

farbe und geschmack

Was möchtest Du wissen?