Was ist der Unterschied zwischen Wasser aus dem Hahn und Wasser aus der Flasche?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn man unterweg ist hat man nicht immer die Gelegenheit einen Wasserhahn zu finden. Unbekannte Wasserquellen sind problematisch. Lange unbenutzte Leitungen zB. können Bakterien enthalten.

Wasser in Flaschen hat auch, wenn man mag, schon Kohlensäure dabei, was viele sehr erfrischend finden.

Die Qualität des Wassers aus meinem Hahn in der Küche ist genauso gut oder besser, als gekauftes stilles Wasser aus der Flasche. Ich kaufe Wasser nur für unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser ist nicht gleich Wasser!

Unser Vater kaufte vor Jahrzehnten immer diese Kaiser Friedrich Quelle. Die mochten wir Kinder überhaupt nicht, da sie sehr salzig schmeckte.

In manchen Gegenden ist das Trinkwasser sehr hart, was sich auch auf den Geschmack auswirkt.

Quellwasser haben viele Mineralien und sind deshalb manchmal besser als das Trinkwasser aus dem Hahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wasser aus dem Hahn muß - sofern es sich um Trinkwasser handelt - strengeren Qualitätsparametern entsprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Wasser die mehr nach Salz schmecken durch das Natrium. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Flasche ist meist auch Kohlensäure dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Wasserhahn etwas verrostet ist schmeckt das ja leicht nach Blut, es ist aber theoretisch das selbe also es ist besser vom Wasserhahn zu trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wernher88
06.02.2017, 19:23

Die Wasserqualität kann man beim Wasserwerk erfragen und steht monatlich im Amtsblatt. Tatsächlich kann Wasser in verschiedenen Wohngegenden unterschiedlich schmecken.

0

Was möchtest Du wissen?