Was ist der Unterschied zwischen vmware Produkten und Citrix Produkten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind heute die 2 grössten Hersteller von Virtualisierungs-Software. Citrix kam aus der Applikations-Virtualisierung (Terminal-Welt) und VMWare aus der Server-Virtualisierung. Mit dem Kauf von XEN und den eigenen Weiterentwicklungen auf diesem Gebiet ist Citrix technologisch längst auf der Höhe von VMWare (wenn nicht darüber) und hat auch die bessere Client-Virtualisierung, als VMWare. Aber in der Realität bewegen wir uns hier natürlich auf "religiösem" Level -> sag ja keinem eingefleischten VMWare Fan, dass Citrix besser sei und umgekehrt :-)

Wenn du eine spezifische Frage hast, dann stell sie ruhig. Ansonsten kann man allgemein sagen, was oben steht: Sind die beiden grössten Konkurrenten bezüglich Virtualisierungs-Software.

danke!

heisst das, dass citrix jetzt in applikationen und server virtualisierung drin ist und vmware nur in server virtualisierung?

 

2. kannst du mir je ein beispiel zur verdeutlichung nennen zu server virtualisierung und applikations virtualisierung?

0
@Folkopo

Beide Hersteller decken sowohl als auch ab. Der Oberbegriff für Client-Virtualisierung heisst am ehesten VDI (virtual desktop infrastructure) und die 2 Hersteller haben dazu unterschiedliche Konzepte. Citrix geht heute mehr ins Streaming-Konzept, was wesentlich interessanter ist, als das herkömmliche Desktop-Vollvirtualisieren (also jeweils ein komplettes Betriebssystem, sprich ein vollkommen virtualisierter PC) von VMWare. Das ganze hier zu beschreiben führt etwas zu weit -> schau einfach auf den Homepages nach :-)

Server-Virtualisierung ist eh klar: XEN-Server (heute Citrix) bzw. VMWare-Server (v.a. die grosse Version ESX bzw. ESXi) sind aus keiner IT mehr wegzudenken.

0
@suessf

ich habs noch nicht 100% verstanden.

Bitte geht auf diese Punkte ein: 

 

1.) 

Wenn ich als Beispiel von zu Hause per VPN in meinen Firmennetz einsteige, handelt es sich dann Applikationsvirtualisierung richtig? Nur dann bin ich nämlich in der Lage, mit dem Outlook dass bei mir lokal installiert ist, meine Firmenemails zu empfangen. 

 

2.) 

Ausserdem gibt es bei meiner Firma solche Remote Desktop Verbindungen, wo ein Fenster aufgeht und dort dann ein komplett eigenes Windows System läuft (was aber leicht verzögert läuft). --> Handelt es sich hierbei ebenfalls um eine Applikationsvirtualisierung??

3.) 

Was ist dann Server Virtualisierung?  Bitte mit Beispiel

4.) 

Worunter zählt denn ein Trojaner Virus? Ist es nicht auch eine Virtualisierung im weiteren Sinne? 

5.) 

Ist eine VPN Verbindung mit dem Router (Fritzbox zB) nicht absolut ausreichend um eine virtuelle Verbindung zu erstellen? Wozu braucht man dann noch die Software von VMWare oder Citrix? 

 

Danke schonmal. 

0
@Folkopo

zu 1.) Nein, VPN hat nichts mit Virtualisierung zu tun! Das ist der Aufbau eines verschlüsselten Tunnels, sodass du via diesen Tunnel das interne Firmennetzwerk sozusagen erweiterst -> dein PC gehört dann dazu, als würde er im Büro stehen. Ist also reine Netzwerktechnik.

zu 2.) Remote Desktop ist das Sharing des vorhandenen Windows -> dieses gibt nur die Hoheit von Tastatur, Maus und Bildschirm via Netzwerk einem entfernten Computer.

zu 3.) Klassische Server-Virtualisierung ist, wenn du auf einer Hardware mehrere Server (Betriebssysteme) installierst, also z.B. einen ESX-Server installierst und darauf 10 oder 20 Windows-Server, Linux-Server, usw. Die Idee dahinter ist einfach: Jedes Betriebssystem für sich kann die heutige starke Hardware nie ausnützen und diese blubbert zu 98% seiner Zeit unterbelastet vor sich hin. Gleichzeitig kostet diese Hardware Geld, sowohl beim Kauf, als auch im Serverraum, wo es Platz, Anschlüsse und vor allem Energie berbraucht (Strom und Kühlung kosten heute zusammen für einen Durchschnitts-Server im Jahr ca. 400 - 500 Euro Betriebskosten!). Daher knallt man mit Hilfe der Virtualisierung mehrere Server auf eine Hardware. Die Virtualisierung gaukelt jedem OS vor, dass es seine eigene Hardware hat. Die Hardware ist also nicht mehr real, sondern virtuell :-)

zu 4.) Das ist etwas völlig anderes.

zu 5.) Wie unter 1.) -> Du vermischst hier Netzwerk und Server/PC. VPN ist grob gesagt "Verschlüsselung auf dem Netzwerk". Wenn du meinst, dass das eine Art "virtuelles Netzwerk" ist, dann kann ich diesen Gedanken noch verstehen, es hat aber nichts mit der Server-/Client-Virtualisierung von Citrix oder VMWare zu tun.

Ein weiterer Ansatz zur Virtualisierung wäre sicher noch das moderne Schlagwort Cloud Computing -> hier wird nochmals ein zusätzlicher Virtualisierungs-Layer dazwischen eingezogen -> man bezieht nur noch einen "Service" aus der "Wolke" und woher dieser kommt ist dem Endbenutzer völlig egal...

0
@suessf

Hallo süssF, danke, die Server Virtualisierung ist mir jetzt durch Dein Beispiel deutlich und klar geworden. Dadurch spart man sich den Aufbau mehrerer Großrechner, was natürlich Platz (Miete), laufende Kosten (Strom) und Beschaffungskosten (Gerätekauf) einspart. Muss man sich das dann so vorstellen, dass der ESX Server auf den formatierten Rechner zuerst installiert wird und auf diesem drauf wird dann Windows 2008 zum Beispiel 14 Mal nach und nach installiert? Oder installiert man Windows nur 1 Mal und stellt dann eine Nummer der gewünschten Windows Installationen ein. Als Bsp: Aus dieser Windows Install sollen 136 Installationen vorgegaukelt werden.Noch eine 2. Frage: Kannst Du mir aber bitte noch ein Beispiel zur Applikationsvirtualisierung nennen?

0
@Folkopo

zur Frage 1: Ja, du installierst das ESX-Betriebssystem (welches im Grund ein Linux System ist) und darauf z.B. 14x ein unterschiedliches Windows. Oder auch völlig gemischt, also z.B. Windows und Linux und Solaris,...

Applikationsvirtualisierung ist eigentlich jeder Terminalserver. Professionelle Lösungen findest du hier: http://wiki.computerwoche.de/doku.php/virtualisierung/app-virtualisierung/was-ist-app-virtualisierung Besonders das XenApp Application Streaming (von Citrix) ist für mich das technische Highlight.

0
@suessf

1 . Frage:

Was ist denn dann der Unterschied zwischen Applikations Virtualisierung und Cloud Computing (Software as a Service) ?

2 . Frage:

Muss man spezielle Software kaufen, die für Virtualisierung vorgesehen ist oder ist es die normale Software?

0

Das sind 2 Softwarehersteller, die verschiedene Produkte anbieten.

Citrix stellt u.a. Terminalserversysteme her und VMWare u.a. Virtualisierungssoftware

Hat nichts miteinander zu tun

was genau macht ein terminalserversystem?

0
@Folkopo

Es gibt grob gesagt 3 Virtualisierungstechnologien, du kannst:

  1. Server virtualisieren
  2. Client virtualisieren
  3. Applikation virtualisieren

Terminalserver gehört zur 3.Kategorie -> du startest einfach ein Programm (z.B. Word oder SAP,....), welches aber nicht auf deinem PC installiert ist, sondern auf einem Terminalserver, von wo du es mit dem Terminal-Client startest.

0

Orangenblütenwasser und Rosenwasser?

Wo kann ich die oben genannten Produkte kaufen? Und gibt es bei dem Kauf etwas zu beachten?

PS: Wollte mir ein Gesichtswasser mit diesen beiden Produkten selber machen.

LG

...zur Frage

Kann man neue Textil Produkte auf Flohmarkt verkaufen?

Hi, ich spiele im Moment mit dem Gedanken als Privat Person die neuen Textil Produkten auf dem Flohmarkt zu verkaufen. Daher habe ich verschiedene Textil Produkten aus Großhändler gefunden. Bevor ich diese Produkte kaufe, wollte ich nur wissen, ob ich als Privat Person auf Flohmarkt Textil Produkte mit Etiketten verkaufen darf? Was würde Finanzamt dazu sagen?

...zur Frage

Was ist Hautneutral?

Hey Leute,Meine Frage steht oben, ich finde in Google ziemlich viel zu PH-Neutral aber so gut wie nichts zu Hautneutral. Mein Lehrer meinte, dass das zwei verschiedene Dinge sind? Also was ist Hautneutral und was ist der Unterschied zwischen PH- und Hautneutral?

Mit herzlichen Grüßen,BennyLawliet

...zur Frage

Darf man auf einer Domain mit der Endung (TLD) .org, kommerzielle Dinge tun?

Z.B. Verkaufen von Produkten wie Software, Anbieten von Produkten,

...zur Frage

Können Zwillinge vom gleichen Vater verschiedene Haarfarben haben?

Frage steht oben, bitte um Antwort! Vielen Dank!

...zur Frage

Eigenmarke ja - Unterschied Discounter?

Sind die Produkte der Eigenmarke ja von Rewe in etwa auf dem gleichen Niveau wie die regulären Produkte der Discounter? Kaufe die immer und hab das noch nie hinterfragt. Danke !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?