Was ist der Unterschied zwischen "track at once" und "disk at once" bei Nero?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es geht vor allem um die Subchannel Daten die im DAO (Disc-at-once) Modus geschrieben werden können. Im Red Book CD Standard ist Track-at-once im übrigen überhaupt nicht vorgesehen. Beim brennen von Audio CDs kann Track-at-once dazu führen, dass es unschöne Pause zwischen den Tracks gibt. Bei DAO kann man die Pausenlänge manuell bestimmen. Um wirklich alle Subchannel Daten vom einem Original kopieren zu können muss der Brenner übrigens DAO/96 unterstützen.

Bei "Disc at once" wird die CD von Anfang bis Ende beschrieben ohne den Laser abzusetzen oder neuzujustieren. Damit kann man beispielsweise Audio CD's erstellen, die keine Pause zwischen den Tracks haben. Bei "Track at once" stoppt der Laser nach jedem Track und schreibt einen Endblock. Vor dem nächsten Track schreibt er dann einen Verbindungs- und einen Anfangsblock. Bei Daten CD's ist das nicht schlimm, weil diese "Zwischenblöcke" sowieso nicht gelesen werden, aber bei Audio CD's kann es sein, dass man bei manchen Abspielgeräten ein Knacksen zwischen den Tracks hört.
Kurz gesagt, DAO ist das neuere und bessere Verfahren --> einfach immer benutzen!

Wo kann ich DAO bei Nero Express7 einstellen? Danke!

0

Beim Brennen einer Audio-CD mit Disk-At-Once setzt der Brenner nur ein einziges mal an, zum brennen. Beim Modus Track-At-Once setzt er bei jedem Titel ab und fängt den nächsten Titel an zu brennen. Das kann (vor allem bei älteren) Brennern zu unschönen Nebengeräuschen beim Trackwechsel führen. Ich brenne grundsätzlich immer DAO. Aber frag mich nicht, warum es diese beiden Modi gibt ;-)

Der eingeweihte Techniker / Physiker wird vielleicht über meine Definition schmunzeln; also bitte nur als oberflächliche Info von Laie an Laie verstehen :
Jede Platte / CD / DVD besteht aus Header und Datenbereich;
Header = Kopfdaten sind immer die ersten Spuren / Sektoren auf einem Datenträger mit Informationen über diesen ( zB. CD-Name, Kapazität, Datenmenge und Datenart sowie Datenposition auf dem Datenträger; wie ein Inhaltsverzeichnis eines Buches ).
Danach kommt dann der Bereich der Daten selbst. Bei einer Direktanwahl eines Musikstückes z.B. entnimmt der Rekorder aus dem Header die Beginnposition des Musikstücks und kann sofort an dieser Stelle mit dem Abspielen beginnen. Von den DVD's wirst Du auch die Inhaltsangaben der verschiedensten Filme auf der DVD kennen. Das sind auch Infos aus dem Header / Kopfsatz.
Das "at once" bedeutet beim Brennen so viel, wie "Nur einmal bzw. Endgültig mit abstellen eines Headers" und oft auch der Entscheidung "Multisession?" = weitere Aufnahmen später hinzufügen / Erweiterungen zulassen.
Du wirst es bestimmt schon erlebt haben, dass DVD's oder CD's nicht von herkömmlichen Playern bzw. anderen Computern abgespielt werden. Dann fehlt der Header, den diese Geräte erwarten / suchen.
Auf Deinem Computer ist der Datenzugriff trotzdem möglich, weil der Header / Image der CD / DVD von Nero gespeichert bleibt.
Ich hoffe, Dir ein wenig Verständnis in dieser Kürze vermittelt zu haben. mfG Radi

Was möchtest Du wissen?