Was ist der Unterschied zwischen Tier und Mensch?

16 Antworten

Tiere habe nicht die Entwicklung des Gehirns wie der Mensch erreicht. Diese Entwicklung ermöglichte es dem Menschen die Oberhand zu gelangen. Tiere agieren daher nach ihren angeborenen evolutionären Instinkten. Die, die der Mensch in den Hintergrund geschoben und zum Teil verlernt hat.

Je mehr die Entwicklung in Richtung Menschen geht, um so mehr zeigt sich auch dieses Verhalten. Bei Affen sehr gut zu sehen.

Schon alleine das Fleisch des Menschen ist anders als das der Tiere, wie auch das Fleisch der Vögel anders ist als das Fleich der Fische und das Fleisch der Landtiere sich wiederum unterscheidet vom Fleisch der Vögel und Fische.

So ist es unmöglich dass das eine aus dem anderen kam.

Es sind alles unterschiedliche Spezeien

der Fisch,

Die Vögel

das Wild und Nutztier

wie auch der Mensch.

4 Unterschiedliche Spezien

Ok, darauf gehe ich mal nicht ein, wenn du schon meinst, dass "Vogel" oder "Fisch" zwei Spezies seien.

Und nein, das Fleisch unterscheidet nicht von dem anderer Affen.

0

Der Mensch ist das einzige Lebewesen auf der Erde, das sehr komplex abstrakt denken kann. Abstraktes Denken beherrschen zwar auch einige Tiere, aber eben nicht in der Komplexität wie der Mensch.

Ansonsten gibt es keinen wesentlichen Unterschied.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige Erfahrung

Ja, aber kann man das wirklich als Definition von "Mensch" und somit als Abgrenzung zu den Tieren verwenden? Es gibt ja auch Menschen, die aufgrund schwerer geistiger Behinderung nicht zu solchen Denken fähig wären. Diese müssten dann nach dieser Definition vom Menschsein ausgeschlossen werden.

0
@KakapoSirocco

Das ist ein sehr philosophischer Ansatz, dem es allerdings an Ethik mangelt. Auch schwerstbehinderte Menschen sind ja zumindest rein theoretisch zu komplexen Denkweisen fähig. Und was so aussieht wie ein Mensch, ist wohl auch einer. Ein Ausschluss wäre unethisch.

0
@profanity

Ja, sie wären es theoretisch, sind es aber nicht. Sie sehen aus wie Menschen(sind ja auch welche), aber nach so einer Definition müssten sie ausgeschlossen werden, (ähnlich wie mit der Sprache, die auch nicht jeder Mensch beherrscht). Es kann keinen Unterschied zwischen Mensch und Tier darstellen.

0
@KakapoSirocco

Wie gesagt, das wäre moralisch nicht vertretbar.

Was ist denn dann mit behinderten Tieren? Sind das der Definiton nach dann keine Tiere mehr?

0
@profanity

Doch. Denn "Tier" wird ja nicht so definiert. Auch ein Schwamm ist ein Tier und denken kann der überhaupt nicht.

0
@KakapoSirocco

Und ein Mensch bleibt ein Mensch, ob er nun denken kann oder nicht.

Und dennoch ist grundlegend unsere Fähigkeit zur abstrakten Denkweise das Einzige, das uns vom Tier unterscheidet. Dafür fehlen uns Eigenschaften wie Schnelligkeit, Flugvermögen, ausgeprägter Geruchssinn, ausgeprägter Hörsinn und, und, und.

0
@profanity

Eben. Das wissen wir heute. Aber es macht eben keinen Unterschied. Es grenzt den Menschen nicht vom Tier ab. Darum ging es doch.

0
@KakapoSirocco

Ah, ok, das hatte ich dann wohl missverstanden. In dem Falle gehe ich mit dir konform :)

0

Menschen sehen sich immernoch als Krone der Schöpfung an. Darum wurde der Mensch nicht mehr zu den Tieren gezählt. Was ich Quatsch finde. Denn Eintagsfliegen sind auch nicht soweit entwickelt wie der Affe, haben ein anderes Verhalten und bestimmt auch ein anderes Bewusstsein. Trotzdem zählen beide zu den Tieren. Außerdem können wir nicht einschätzen wie intelligent Tiere sind oder wie sie sich warnehen, welche Art sie zu denken haben. Sie nach unseren Kriterien zu prüfen wird kein richtiges Ergebnis liefern. Da sie die Welt vielleicht nicht so wahrnehmen wie wir,passen wir auch nicht in ihr schema

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es gibt einen Unterschied :(viele) Menschen glauben, daß es einen Unterschied gibt und leiten daraus eine irgendwie geartete Vorzugsstellung ab.

Kein Tier käme auf solch einen abstrusen Gedanken.

Was möchtest Du wissen?