Was ist der unterschied zwischen Pubertät und den Wechseljahren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

in der pubertät fängt der körper an mehr hormone zu produzieren .. in den wecheljahren werden es immer weniger

Der Unterschied ist, grob gesagt:

Während der Pubertät fängst du an fruchtbar zu werden und in den Wechseljahren hörst du auf fruchtbar zu sein. Das hat mit den Hormonen zu tun.

Du veränderst dich in beiden Phasen, aber du veränderst dich mehr in der Pubertät, insb. an den Genitalien. Ebenso wachsen dir während der Pubertät die Schamhaare und sonstige Körperhäarchen. Das hört dann nicht nach den Wechseljahren auf.

Während der Pubertät bekommt Frau das erste Mal ihre Periode, also wie du weißt reift da jeden Monat ein Ei in den Eierstöcken an, welches auf die Befruchtung wartet und wieder abgestoßen wird, wenn es nicht befruchtet wurde. Dies führt ja dann auch zur Monatsblutung. In den und nach den Wechseljahren reift bei der Frau keine befruchtungsfähige Eizelle mehr heran, wodurch bedingt, die Frau auch keine Monatsblutung mehr bekommt.

Ob Männer auch in die Wechseljahre kommen, das weiß ich nicht so genau. Aber ich denke mal schon, bloß das man das bei denen dann nicht so stark merkt. Männer sind halt bis ins hohe Alter noch zeugungsfähig.

So viel von mir dazu... lg, jakkily

Ebenso klagen auch viele Frauen über Hitzewallung, d.h. Temperaturschwankungen wo den Frauen auf einmal unnatürlich heiß wird und sie das Gefühl haben sie würden innerlich glühen.

lg, jakkily

0

Während der Pubertät wird der Körper bezogen auf all seine hormonellen Funktionen umgestellt und aufgebaut, auch dei Möglichkeit, sich fortzupflanzen! In den Wechseljahren werden diese Funktionen wieder abgebaut, die Hormonproduktion läßt nach, der Körper muß sich aufs Älter - und Alt werden einstellen, man kann auch keine Kinder mehr bekommen!

Pu|ber|tät zur Geschlechtsreife führende Entwicklungsphase des jugendlichen Menschen; Reifezeit

Wech|sel|jah|re a. Zeitspanne etwa zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr der Frau, in der die Menstruation und die Empfängnisfähigkeit allmählich aufhören; Klimakterium b. Zeitspanne etwa zwischen dem 45. und 60. Lebensjahr des Mannes, die durch eine Minderung der körperlichen, sexuellen Funktion und der geistigen Spannkraft, durch nervöse Spannung [und Depressionen] gekennzeichnet ist

(Quelle: duden.de)

Bei den Wechseljahren bist du älter als bei der Pubertät

pubertät ist zwische jugend und erwachsensein, du kriegst keine pickel und stresst andere nicht total und wechseljahre sind zwischen erwachsen und altsein und du fühlst dich als frau wie schwanger und kriegst falten

Naja, die Wechseljahre hat man mit 45 - 55...

hähä....warte noch 30 Jahre, dann weißt du es!

ich denke in 3o jahren bin ich noch nicht in den wechseljahren !!!

=)

0

Was möchtest Du wissen?