Was ist der Unterschied zwischen Psychose und Schizophrenie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Psychose stellt eine missinterpretative Wahrnehmung dessen dar, was der "gesunde" Mensch als Realität, als seine Umgebung wahr nimmt.

Die Schizophrenie beschreibt unterschiedliche, oft gegenläufige Verhaltens, vorallem aber Denkmuster einer Person, ohne das dem Patienten bewusst wird, dass er auch schon anders gehandelt und gedacht hat. Die Abweichungen sind so tiefgreifen, das man von unterschiedlichen Persönlichkeitsmustern sprechen kann.

Dr. Jackyl und Mr. Hide sind da das Paradebeispiel.


Jekyll und Hyde? das wäre doch aber eine multiple Persönlichkeitsstörung?

0
@Thomas19841984

Nicht zwangsläufig.  Die Multiple Persönlichkeitsstörung (die Diagnose gibts nicht mehr, heisst jetzt DIS  "Dissoziative Identitätsstörung") beschreibt das Vorhandensein mehrerer "reeller" Identitäten innerhalb einer physischen Person.

Diese können auch parallel anwesend sein und in fortgeschrittener Behandlung miteinander kommunizieren und vorallem, sich ab diesem Zeitpunkt auch gegenseitig erinnern, auch wenn Sie nicht den mit der Außenwelt kommunizierenden "Posten" besetzen.

Eine schizophrene Person wird normalerweise keine verschiedenen Vergangenheiten und Erinnerungen aufweisen. DIS-Patienten allerdings schon.

Bei der DIS kommt noch hinzu, das die neu entstandenen Persönlichkeiten ungebunden an das Alter und Geschlecht der Ursprungsperson sind.

Die Ursprungsperson kann Teil der Multiplen Persönlichkeitsstruktur sein, aber auch komplett in diesen aufgehen bzw. verlöschen.

1

Psychose ist eher der Überbegriff für verschiedene Symptome und Verhaltensweisen. Die Schizophrenie wäre eine davon oder auch die bipolare Störung (nur um mal die nicht-organischen zu nennen).

Was möchtest Du wissen?