Was ist der Unterschied zwischen Pflegepferd und Reitbeteiligung?

6 Antworten

Die anderen haben recht ... , doch es gibt auch ausnahmen . Ich ;D Ich habe ein Pflegepferd .. eine Friesenstute ziemlich jung ... ich muss mich allein drum kümmern mit stall ausmisten putzen tüddeln und so aber dafür darf ich sie reiten wann und wo ich will und muss nichts Zahlen ... so als ob es das eigene wäre . Sattel wurde mich zu verfügung gestellt den rest musste ich selber kaufen.

ich vermute mal bei der reitbeteiligung beteiligst du dich daran das tier zu arbeiten und zu pflegen-aber du beteiligst dich auch an den kosten.in welchem umfang und in welcher höhe das ist total verschieden.manchmal ne pauschale,manchmal aber auch ein drittel oder sogar die hölfte aller kosten.ta,schmied,unterkunft, etc...dafür hast du dann mehr rechte zu den pflichten. ein pflegepferd darst du umsorgen und pflegen, oft auch ein wenig reiten, ohne kostenbeteiligung. aber das ist echt total verschieden und du wirst den besitzer einfach fragen müssen.können deine eltern dir denn dabei nicht helfen?...

Eine Reitbeteiligung zahlt dafür, dass sie das Pferd an bestimmten Wochentagen reiten darf. Ein Pflegemädchen pflegt und betüddelt das Tier und darf ev. als Dankeschön mal drauf im Kreis schaukeln.

Krass gesagt: Als RB hast du ein pferd unterm Huntern, zahlst aber dafür... und für die Pflege bist du dann auch verantwortlich an "deinen" tagen.

Betrachte es als Kompliment vom Besitzer, dass er bereit ist, dir das Pferd auch unterm Sattel anzuvertrauen. Man kann als RB nämlich ein Pferd ganz schön verreiten... von daher ist das Angebot auch ein großer Vertrauensbeweis.

Was möchtest Du wissen?