Was ist der Unterschied zwischen Pfandverschleppung und Pfandkehr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Pfandverschleppung, die rechtswidrige Wegnahme einer verpfändeten Sache aus dem Gewahrsam des Pfandgläubigers. Sie wird nach § 289 des deutschen Strafgesetzbuches mit Gefängnis bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bis zu 900 Mk. bestraft, jedoch tritt Bestrafung nur auf Antrag ein.

Pfandkehrung (Pfandkehr), rechtswidrige Wegnahme des dem Gläubiger übergebenen Faustpfandes durch den Eigentümer. Sie erscheint als Störung des berechtigten Besitzes (sogen. furtum possessionis). Das Reichsstrafgesetzbuch (§ 289) bedroht diesen und verwandte Fälle mit Gefängnis bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bis zu 900 Mark. Vgl. Lenz, Der strafrechtliche Schutz des Pfandrechts (Leipz. 1893).

Quelle: Zeno.org

Euro meinst du wohl ? Mark da komm ich nicht mit ;)

0

Was möchtest Du wissen?