Was ist der Unterschied zwischen Ontologie und Taxonomie?

1 Antwort

fettIm Gegensatz zur Taxonomie – die einfache Hierarchien verwendet – verkörpert die Ontologie ein Netz von Hierarchien, in dem Informationen über logische Beziehungen miteinander verknüpft sind oder sein könnten. Diese Beziehungen beruhen auf Eigenschaften, die den Informationen spezifisch zugewiesen werden müssen. Elemente, die auf diese Weise zusammenhängen, sind dann semantisch erzeugt. Ontologien bestehen aus einer Vielzahl von Komponenten wie Konzept, Instanzen und Relationen.fett*

Philosophie-Abi: War Sokrates Skeptiker?

Ausgehend von seiner Einstellung, allem scheinbar Feststehenden gebühre eine Hinterfragung, frage ich mich, ob Sokrates nicht als Skeptiker im traditionellen Sinne dieser Formulierung, nicht den Zweifel an der Wahrnehmung oder dem Denken, sondern nur den unbegründeten Annahmen, wohl also der Kultur und den Traditionen, betreffend, gelten könne. Gibt es für diese klassische Form des Skeptizismus einen eigene begriffliche Strömung?

Weiterhin tue ich mich schwer, die Objekte des sokratischen Zweifels ontologisch einzuordnen: Betreffen sie, einmal platonisch betrachtet, die Welt der Ideen, also nur das vom Menschen Gedachte, oder auch die Welt der Dinge, die wahrhaftig sind - oder eben nur sein könnten? Oder setzt er sich gar bereits mit dem Prozess der Wahrnehmung selber auseinander, betreibt also auch schon einen Skeptizismus im moderneren Sinne und zweifelt an der Existenz der Dinge?

...zur Frage

Kann mir jemand sagen welches Tier das ist? Sehe ich zum ersten mal?

?

...zur Frage

Was sind die Unterschiede/Gemeinsamkeiten vom hydrostatischen Druck und Luftdruck?

Könnt ihr mir die Unterschiede/Gemeinsamkeiten zwischen den beiden sagen? Im Internet verstehe ich die Aussage nicht.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen IT und Informatik?

Also Informationstechnik und Informatik?

Gibt es da Unterschiede?

Mfg

...zur Frage

Philosophischer Zusammenhang : Deontologie - Ontologie

Hallo miteinander,

also ich weiß, dass die deontologische Ethik (Kants Pflichtenlehre) ein Soll-Prinzip darstellt, wobei es nur auf den guten Willen ankommt, nicht auf die Konsequenzen. 

Und ich weiß auch, dass Ontologie die Lehre vom Sein ist. 

So jetzt ist meine frage, ob es (wenn es eine deontologische Ethik gibt) auch eine ontologische gibt (oder ist das nur erkenntnistheorie oder anthropologie?). Allerdings schätze ich Ontologie mehr deskriptiv als normativ ein, deshalb wäre es mir schleierhaft, ob man damit eine Ethik bilden könnte. 

Achja, und dieses Prinzip, dass nur der gute Wille, nicht die Konsequenzen zählen, nennt man anscheinend Deontologie. Und ich wollte wissen ob das gegensätzliche Prinzip, dass es nur/ oder auch auf die Konsequenzen einer Handlung ankommt, dann eben Ontologie heißt, oder vielleicht gar keinen Namen hat. 

Außerdem wollte ich wissen, ob der Utilitarismus eben jenes nicht deontologische Prinzip vertritt - also dass es dort nur auf die Konsequenzen ankommt bzw. auf den Nutzen. Wäre irgendwie nachvollziehbar.

Danke :D

...zur Frage

Was ist der klare Unterschied zwischen case class und case object (scala)?

Wofür benutzt man die genau? Wo liegen Gemeinsamkeiten und wo Unterschiede? (Java/Scala(Akka))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?