Was ist der Unterschied zwischen öffentlicher und privater Schule?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Private Schulen kosten Schulgeld, die Klassen sind meistens viel kleiner als in den öffentlichen Schulen, meist ist das Angebot an AGs, Sport etc auch um ein vielfaches größer als an öffentlichen Schulen.

Öffentliche Schule = Träger ist der Staat (Gemeinde/Lamd/Kreis)

Private Schule = Träger ist ein Verein/Stiftung/ Gemeinschaft/ eben private Personen

Träger öffentlicher Schulen ist der Staat. Träger privater Schulen ist ein Verein, eine Kirche oder sonst ein Privater.

Auch private Schulen unterliegen einer gewissen staatlichen Kontrolle.

Die eine wird vom Staat betrieben, die andere von Personen oder privaten Gesellschaften.

Privatschule zahlen die Eltern und die Bildung ist besser, weil kleinere Klassen. Jedenfalls war das bei meinen Kids so, die staatliche Schule war ein Sammelbecken von allem, bloss kein Ort der Bildung.

Bei der einen bezahlen alle, bei der anderen nur die die auch wirklich auf der Schule sind.

Auf die öffentliche Schule muß und kann jeder gehen, auf die private Schule darf nur der, der auch dafür bezahlt.

Private Schulen kosten Geld, öffentliche nicht.

Öffentliche Schulen sind unentgeltlich, Privatschulen sind kostenpflichtig.

die private muss Du bezahlen

Was möchtest Du wissen?