Was ist der Unterschied zwischen Mord und Notwehr?

4 Antworten

Mord ist die Tötung eines Menschen wenn dazu eines der Mordmerkmale kommt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit gibt es folgende Mordmerkmale: Heimtücke, Tötung eines Menschen zur Verdeckung einer anderen Straftat, Vorsatz. Es ist möglich das es weitere Mordmerkmale gibt, aber ich habe jetzt keine Lust zu googlen. Weiter heißt es im Strafgesetzbuch: "Wer einen Menschen tötet ohne Mörder zu sein begeht einen Totschlag". Es kommt aber auch die Straftat "Körperverletzung mit Todesfolge" in Betracht. Notwehr bzw. Nothilfe liegt vor wenn man einen unmittelbaren Angriff auf Leib oder Leben bei sich oder einem Dritten abwehrt. Das ist straffrei auch wenn diese Abwehr zum Tod des Angreifers führt sofern die "Verhältnismäßigkeit der Mittel" gewahrt wurde. D.h. man darf nicht gleich einen Angreifer erschießen der mit bloßen Händen tätig wird.

Vorsatz ist kein spezielles Merkmal des Mordtatbestands.

1

Und die Notwehr muss als solches nicht verhältnismäßig sein. Die beeinträchtigten Rechtsgüter dürfen nur in keinem groben Missverhältnis zueinander stehen.

1

stimmt, interressiert mich auch. wenn man z.B. sieht, wie jmd zusammengeschlagen wird, darf man dann dahin gehen und den angreifer mit dem holzstock bewusstlos hauen?

ja, an sich schon. du verwirklichst zwar dann den Tatbestand einer gefährliche Körperverletzung, aber bist gem. § 32 II gerechtfertigt.

1
@juranerd

Das kommt aber stark auf die Umstände des Einzelfalls an.

1

30 Jahre Knast ...circa ;-)

Was möchtest Du wissen?