was ist der unterschied zwischen Misanthrop und soziopath

7 Antworten

Ich würd grob sagen: ein Misanthrop hasst Menschen grundsätzlich, hat aber kein Problem, sich in Gruppen zu bewegen. Ein Soziopath hat Angst oder Abneigung gegen den konkreten Kontakt mit anderen Menschen. Ich hab auf Partys definitv schon mehr Misanthropen als Soziopathen getroffen ;)

@Pirkko Nein, ein Soziophob hat Angst/Abneigung gegen den konkreten Kontakt mit anderen Menschen. Ein Soziopath hat ein unterdrücktes Gewissen, wenig/keine Gefühle/Empathie und empfindet keine Angst. Es gilt als ASPD die amerikanische Beschreibung für „antisocial personality disorder“ die im Synonym besser als Soziopathie/Psychopathie bekannt ist. Wobei beide beinahe identisch sind. Wobei Psychopathie angeboren ist und Soziopathie genetisch und umweltbedingt ist. D.h. Soziopathie wird durch traumatische Ereignisse ausgelöst (Todesfall in der Familie). Beide sind sehr rationale Menschen und viele von Ihnen begehen keine Morde sondern, sind spitzen Anwälte, Topmanager, Wissenschaftler u. Schriftsteller.

Nochmal zum mitschreiben. Soziopathen sind keine Monster!

0

Ein Misantrhop ist ganz einfach ein Menschenfeind, Soziopathie ist schon schwerer zu erklären.. Ich würde z.B. Sheldon aus The Big Bang Theory als Soziopath bezeichnen.. für ne genaue erklärung guck einfach auf Wikipedia.

Misanthrop mag keine Menschen, Soziopath kann sich nicht in die Gesellschaft integrieren !

Was möchtest Du wissen?