Was ist der Unterschied zwischen Malen mit Acrylfarben und Malen mit Ölfarben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ölfarben sind tendenziell teurer, riechen stärker und brauchen (sehr viel) länger um trocken zu werden - dh einerseits das du an dem bild länger etwas "ändern" kannst, ohne es zu übermalen, andererseits, das du auch mehr geduld brauchst.

ölfarben solltest du zusätzlich mit einem firnis schützen (wird zum schluss aufgetragen).

malanfänger_innen würde ich eher zu acyrlfarben raten, da ist die erstanschaffung auch nicht so teuer. das heisst aber natürlich nicht, dass du dich gar nicht (zb nach ersten malerfolgen) in öl probieren kannst :)

kauf dir für den anfang auf jedenfall viel weiss (brauchst du um die leinwand zu grundieren und zum anmischen) und zumindest einige grundfarben. verschiedene pinselsorten, leinwände (es gibt auch blöcke mit papier die eine leinwandartige struktur aufweisen), eine palette zum farben anmischen, reinigungsmittel für die pinsel, evtl. auch eine kleine staffelei.

-> und schon kann es losgehen!

ich wünsch dir viel vergnügen und viel erfolg :)

fang mit acryl an! ... die sind in der handhabung und im zubehör besser für den einsteiger. sie haben ebenfalls eine gute leuchtkraft und trocknen schnell .außerdem sind sie wasserlöslich und der geruch ist minimal. ... kauf dir im künstlerbedarf ein kleines sortiment (etwa 7 farben) und dann probier, ob das was für dich ist. öl wär level 2 :) ... viel spaß

preislich ist bei vergleichbaren qualitäten kein großer unterschied zwischen öl und acryl.

0

Beginne mit Acryl, da überall günstig erhältlich, ohne Lösungsmittel und Gestank zu verarbeiten, Pinsel mit Seifenwasser auswaschbar, Farbe im nu trocken. Besorge dir auf alle Fälle Acryl-Verzögerer den du in die Farbe mischst, damit die Farbe nicht zu schnell trocknet, bevor du einen Arbeitsschritt gemacht hast. Zu Ölfarben wurden hier schon viele Informationen geliefert. Kurz: schwieriger im Handling!

Vielen Dank für deine Antwort! :)

0

Alles hier Geschriebene stimmt. Hinzu kommt, dass du für die Ölfmalerei eine ausgefeiltere Arbeitstechnik brauchst. Es gilt (bei allen Farben auf Ölbasis, als neben Ölmalerei auch Eitempera) "fett auf mager". Entweder du malst mit gleichgleibendem Fettgehalt - oder du legst dein Bild von vorneherein so an, dass du den Fettgehalt deines Malmittels steigerst. (Wenn du das nicht beachtest, bekommemn deine Bilder Risse.)

Ich würde auch sagen, dass es besser wäre zunächst mit Acryl zu beginnen. Du kannst dir auch eine Eitempera selber machen. Es gibt zahlreiche Rezepte im Internet. Mach dir dann zuerst die einfache aus Ei, Leinöl und Wasser. (Dammar würde ich zunächst weglassen). Mit dieser Eitempera und Pulverpigmenten (Farben Kremer), kannst du dann Bilder machen, die auf den Laien wie Ölmalerei wirken. Das ist eine sehr alte Maltechnik.

Grüße Topi

Dankeschön!!

0

Dankeschön!!

0

Als Anfänger würde ich dir Acrylfarben empfehlen. Die Faben trocknen schnell und man kann sie leicht übermalen. Die Ölfarben, dass sind nur was für Experten, denn die trockenen nicht sehr schnell und so gut übermalen lassen die sich auch nicht =) Ich male selbst auf Leinwänden und kenne mich daher etwas aus. Nimm lieber Acrylfarben 1. Weil du erst anfängst und 2. Es ist billiger =) Mfg Medium Ich hoffe, dass ich die helfen konnte =)

Danke für die Antwort!!

0

Was möchtest Du wissen?