Was ist der Unterschied zwischen linearer und degressiver Abschreibung bei der Buchführung?

1 Antwort

also bei der linearen abschreibung wird jedes jahr der gleiche wert vom jeweiligen Buchwert abgezogen. Dieser wert richtet sich nach den Nutzungsjahren Anschaffungskosten*100/Nutzungsjahre=Abschreibungssatz

bei der degressiven abschreibungs kann der abschreibungswert höher sein jedoch höchstens 20% bei der degressiven abschreibung richtet sich der abschreibungssatz nach dem letzten Buchwert.

Also linear: Abschreibungssatz von den Anschaffungskosten und jedes jahr gleich

degressiv: Abschreibungssatz vom letzten Buch-/restwert und mit höchstens 20% (so ändert sich der abschreibungssatz jedes jahr und wird von jahr zu jahr kleiner)

ich hoffe du verstehst es

Kann man Rohstoffe in der Eröffnungsbilanz auch Waren nennen?

Rohstoffe sind doch eigendlich Waren...Oder ist das zu allgemein?

...zur Frage

Wann benutzt man die lineare Abschreibung und wann die degressive?

Ist es bestimmt, bei welchen Produkten man die lineare, die degressive oder die Abschreibung nach Leistung benutzt? Zb wenn in einer Aufgabe nicht steht was man nehmen muss, muss man das dann erkennen, welche Abschreibung man nimmt... Dankeschön:-)

...zur Frage

Vorsteuer / Umsatzsteuer -> Buchführung

Was genau ist der Unterschied davon? Die Vorsteuer bekommt man vom Finanzamt zurück und die UST nicht oder wie?

...zur Frage

Nach unkorrekter Buchung in die Kasse will der Chef den Differenzbetrag vom Lohn einhalten ist das rechtens?

Hallo,..habe gestern einen Betrag falsch in die, Kasse gebucht der Kunde mußte nur 1,57€ anstatt 157€ zahlen per ec zahlen ! Weil es meine Unachtsamkeit war ,will mein Chef es mir vom Lohn abziehen ist das rechtens ?

...zur Frage

Wie kann man Rechnungswesen lernen?

Ich habe im Gegensatz zum Großteil meiner neuen Klasse große Defizite im Fach Rechnungswesen, da die meisten aus meiner Schule schon von Anbeginn an viel weiter waren (komme aus einer Schule an der wir nicht sehr viel mehr als die Grundlagen der Buchführung machten). Buchungssätze hatte ich früher nur ganz einfache zu lösen, z.B. Barabhebung vom Bankkonto. An den Grundlagen haperts nicht, allerdings lese ich aus den Angaben nie heraus welche Konten betroffen sind, z.B. wie bei (S 67 Kauf eines Pannendreiecks für den Firmen-LKW € 50,40 (inkl. 20% USt); Zahlung mit der Firmenkreditkarte (Mastercard)). Also generell versteh ich so längere Buchungssätze nicht, wie kann ich es lernen?

...zur Frage

Was bedeutet ein Sachverständiger Dritter bei der Buchführung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?