Was ist der Unterschied zwischen Leninismus, Stalinismus, Maoismus, Marxismus und welche Abwanderungen des Sozialismus/Kommunismus es sonst noch gibt?

7 Antworten

Abwanderungen ist der verkehrte ausdruck, vielmehr es Abwandlungen heißen.

  • Stalinismus ist verschärfter-Lenismus, also nichts wirklich Eigenes außer rasanter Industrialisierung
  • Leninismus ist eine Form der Weiterentwicklung des Marxismus mit Diktatur des Proletariats sowie Berufsrevolutionären als Avantgarde
  • Maoismus ist abgewandelter Leninismus im kleinbürgerlichen Gewande
  • sogenannter Stalinismus, Leninismus sowie Maoismus sind nationale Sozialismen, also betont solche, die nur in einem Lande erfolgen und wenig Internationalismus zeigten und zeigen
  • Marxismus ist die Lehre von Marx und Engels in ursprünglicher Form
  • Trotzkismus Lehre eines autoritären Sozialismus (wie der Leninismus, sogenannter Stalinismus und Maoismus auch, d.h. einer Diktatur des Proletariats alles möglichst international, dazu Revolutionsexport und permanente Revolution, Räteherrschaft
  • frei schwebende Linke - ist selbstgebastelter Sozialismus, dem eigenen Ideal geschuldet oder bloße marxistische Theoretiker
  • reformistische Linke (Linksopportunisten) zu nennen wäre da die Linke, charakteristisch ist ein zusammengeschustertes Programm, es herrschen kaum Prinzipien vor, demokratischer Sozialismus wird postuliert, ohne diesen theoretisch aufgearbeitet zu haben, also ein Art Wunschzettel und Potpourri in einem

Dankeschön.

P.S. Sollte Abwandlung heißen, wurde aber durch die Autokorrektur geändert.

0
@skminga

"... durch die Autokorrektur geändert" - und Durchlesen vor dem Absenden ist ja nicht mehr modern.  :-)

0

Den Unterschied kennen nur die kommunistisch angehauchten Experten.

 Wie bei jeder Religion gibt es auch beim Kommunismus viele Abspaltungen und immer wieder neue Varianten.
Als Gottvater dieser "Religion" könnte man den Preußischen, Staatenlosen Philosophen Karl Marx betiteln, aber der hat alles so kompliziert formuliert, sodaß jeder das herauslesen konnte, war ihm gerade in dem Kram passte.

Aber auch der Herr Marx hat "religiöse" Vorbilder gehabt, den Schweizer Rousseau zum Beispiel, den die Jakobiner in der Französischen Revolution, für ihren Terror an der eigenen Bevölkerung benutzten.

Trotzkismus kann man da noch ergänzen, vielleicht noch "demokratischer Sozialismus", Anarchismus...

Ansonsten sind das keine exakt definierbaren Begriffe, sondern sie sind selber Gegenstand heftigster politischer Kontroversen.

Was möchtest Du wissen?