was ist der unterschied zwischen laestadianern und menonitten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wesentliche Merkmale der Mennoniten waren und sind die Gläubigentaufe, die Ablehnung des Eides und des Militärdienstes, das Priestertum aller Gläubigen und die Forderung nach der Trennung von Staat und Kirche. Entscheidend für Glauben und Leben ist allein die Bibel. So werden von allen Mennoniten gute Bibelkenntnisse erwartet. In früheren Jahren, als viele Menschen noch Analphabeten waren, konnten viele Mennoniten große Teile der Bibel auswendig. Eine zentrale Stelle für das mennonitische Glaubensverständnis nimmt die Bergpredigt ein.

Laestadianer legen großen Wert auf einen christlichen Lebensstil. Viele von ihnen lehnen die Empfängnisverhütung ab, was häufig zu großen Familien führt. In ihren Versammlungen (schw. möte, finn. seurat) spielt die Sündenvergebung eine zentrale Rolle. Die Gemeinden werden von hauptamtlichen Pastoren (USA und Kanada) oder von Laien (Skandinavien) geleitet. Viele Pastoren der lutherischen Kirche, besonders in Finnland, gehören der Bewegung an. In Finnland sind ungefähr 150 Pastoren Laestadianer. Die Gesamtzahl der Laestadianer wird auf etwa 155.000 geschätzt, über die Hälfte davon sind Finnen.
laut Wikipedia

ein wenig später zwar eingetroffen, aber trotzdem hilfreich...;-))

0

Wenn du Glück hast, tragen beide Rock und Kopftuch.

das will ich ja wohl hoffen. und da die nich verhüten ham die immer viele töchter

0

Was möchtest Du wissen?