Was ist der Unterschied zwischen Kraft, Gewichtskraft, Gravitation und Erdanziehungskraft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich mich recht entsinne ist F=m*a also Kraft ist gleich dem Produkt von Masse und Beschleunigung. Somit ist Kraft sehr allgemein. Die anderen drei hängen von der Schwerkraft und daraus resultierenden Beschleunigung ab.

Die Erdanziehung hat normalerweise im Schulsystem eine festgelegte Beschleunigung die dem Bodenniveau entspricht. Somit wird a, soweit ich mich recht entsinne, auf 9,81m/s² festgelegt.

Gravitation definiert, wie sich massebehaftete Körper im entsprechenden Abstand zueinander anziehen. Dabei nimmt die gegenseitige Anziehungskraft proportional zum Quadrat des Abstandes ab (soweit ich mich recht entsinne).

Bei der Gewichtskraft ist es ähnlich wie mit der Kraft im Allgemeinen nur geht man hier von Fg=m*g aus, wobei g die oben erwähnte Konstante 9,81m/s² ist, die man in der Formel für Kraft für a einsetzt.

Hallo. Nennen wir es mal nicht Unterschied sondern Definition. Kraft ist definiert als das Kreuzprodukt der Vektoren m (Masse) und a (Beschleunigung). Gewichtskraft (Ableitung des allgemeinen Kräftebegriffes) ist das Kreuzprodukt von m und g (Gravitationsbeschleunigung durch ein Gravitationsfeld mit der Gravitationsspannung als Ursache) wobei durch die senkrecht aufeinander stehenden Vektoren sich das Kreuzprodukt zu F=mg vereinfacht. Gravitation selbst ist der Oberbegriff für alle Größen, welche im Zusammenhang mit der Massenanziehung von Körpern untereinander stehen. Erdanziehungskraft ist umgangssprachlich und ist äquivalent zur Gewichtskraft. Innerhalb eines Schwerefeldes wie wir es auf der Erde erfahren sieht man dieses als auf dem Erdboden weitgehend konstant an. Für Berechnungen astronomischer Größen wird äquivalent zum Gesetz der Anziehung elektrischer Ladungen untereinander, das Gravitationsgesetz angewendet. Dazu einfach mal googeln.

Bitte das Kreuzprodukt durch ein normales Produkt ersetzen. Ich war gestern zuviel mit Drehmomenten beschäftigt. F ist ein Vektor, m jedoch nicht aber a. m als nicht-Vektor multipliziert mit a als Vektor, ergibt F als Vektor. Im Schwerefeld und überall sonst auch genügt also F=m*a. Da a sowieso in Richtung des Schwerezentrums zeigt tut dies F dann ebenso mit dem Proportionalfaktor m. Entschuldigung für die anfängliche Verwirrung.

0

Kraft ist eine Energieform , sie ist befähigt , Körper zu beschleunigen ! Gravitation ist eine expansive Beschleunigungs- Wirkung . Sie beschleunigt den Raum und dehnt die Zeit ( Raum - Zeit - Syndrom ) ! Die beiden anderen Größen gibt es nicht !

Seit wann ist Kraft eine Energieform? Kraft hat die Einheit [N] und nicht [Nm]. Strom ist ebenfalls keine Energieform, genauso wenig wie das Drehmoment auch wenn die Einheit in diesem Fall übereinstimmt. Die beiden anderen Größen gibt es aber selbstverständlich!

0

Wie berechnet man die Gewichtskraft (Fg) auf dem Mond?

Die Gewichtskraft auf der Erde wird ja wie folgt berechnet: Fg = mg ( steht für Mal). D. h. ja, dass ein Gegenstand von 50 kg masse eine gewichtskraft von 490,5 Newton hat auf der Erde! Ist es richtig, dass die Gewichtskraft auf dem Mond ein Sechstel der Gewichtskraft auf der Erde entspricht? Würde das dann heißen, dass der Gegenstand auf dem Mond eine Gewichtskraft von 81,75 Newton hätte? (490,5 N durch 6)

...zur Frage

Wenn man wegen der Gravitation im freien Fall, jede Sekunde um 9,81m/s beschleunigt wird, muss das ja auch in irgendeiner weise so sein, wenn man einfach still?

Auf dem Boden steht oder nicht?

Auch wenn ich auf dem Boden stehe, werde ich ja in einer Sekunde um 9,81m/s BESCHLEUNIGT, nicht wahr? Somit wird die Kraft die ich auf den Boden einwirke immer Stärker parallel zu der Kraft die gegen die meine Gewichtskraft entgegenwirkt.

Wie kommts dass man aber immer gleich stark in den Boden drückt?

...zur Frage

Ist die Erdanziehungskraft /Gravitation konstant seit der Entstehung?

Oder hat sie seit Entstehung zu bzw. Abgenommen? Wenn ja wie groß ist der Unterschied zu heute?

...zur Frage

Gravitationsfeldstärke keine Ahnung?

Hallo liebe Community, ein Körper mit der Masse m erfährt auf der Erde die Gravitationskraft fg=m×g. Man nennt g auch manchmal die Gravitationsfeldstärke, aber warum? Danke schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Warum ist man im Flugzeug nicht schwerelos?

Ein Flugzeug hält eine konstante Höhe. Somit ist die Kraft "nach oben" (Auftrieb) gerade so groß wie die Kraft "nach unten" (Gravitation) und das Flugzeug in Gänze schwerelos. Wieso spüre ich dann im Flugzeug drin nur die Gravitation und fühle mich nicht schwerelos?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?