Was ist der unterschied zwischen Keyboard und Trompete Musiknoten?

4 Antworten

Die Trompete kann nur einen Ton gleichzeitig spielen - das Keyboard ist polyphon. Es kann sogar die Schlagzeug-Begleitung plus Akkorden und zusätzlicher Melodie spielen.

Ausserdem transponiert es auf Knopfdruck - das entschärft die C-Noten/B-Noten Problematik beim Zusammenspiel mit einem Trompeter.

Die Musiknoten (Klavier/Keyboard) können für andere Instrumente verwendet werden, solang jedes Instrument für sci alleine gespielt wird. Sollen aber verschiedene Blasinstrumente und Tasteninstrumente zusammenspielen, dann müssen die Noten angepasst werden, damit die klingenden Töne auf die gleiche Höhe kommen. Bei fast allen Blasinstrumenten gibt es verschiedene Stimmungen..... Alt-Sax auf Es, Tenorsax auf B, KLavier auf C....usw. Trompeten haben auch verschiedenen Stimmungen.

Beispiel: Wenn du auf dem Klavier ein C anschlägst - erklingt ein C. Wenn du beim Alt ein C greifst, dann erklingt Es, ... und beim TenorSax greifst du ein C und es erklingt B.

Also muss man die Noten vom Stück für jedes Instrument anpassen! >> das heisst Transponieren.

z.B. die Noten vom Altsax müssen 3 Halbtöne tiefer geschrieben werden. Dort wo das Klavier ein C hat und C spielt, muss das Alt ein A blasen damit ein C erklingt. Beim Tenorsax muss ein D gegriffen werden, damit ein C erklingt, also die Noten 2 Halbtöne höher schreiben als beim Klavier.

Du siehst, wenn du den Mechanismus vom Transponieren verstanden hast, kannst du ein Stück in KLaviernoten mit Solo für das jeweilige Instrument umschreiben. Es braucht für ein gutes "Arrangement" aber auch etwas Erfahrung damit die Gruppe gut zusammen klingt und die einzelnen Soli zur Geltung kommen. Ev. kann euch ein Chorleiter oder Dirigent aus der Umgebung ein paar fertige Noten oder Hilfe beim transponieren geben

Schau dir mal "Big Band" - Videos an. Da sieht und hört man gut, wie die verschiedenen Instrumente teils zusammen und teils gestaffelt zum Einsatz kommen.

Hier mal die Basis-Infos zum Transponieren: http://www.musikzeit.de/instrumente/transponieren.php

LG mary

Die Trompete ist ein B-Instrument, das heißt, dass wenn ein Lied C-Dur klingt (ohne Vorzeichen), sind die Noten trotzdem in B-Dur geschrieben (2 B-Vorzeichen). Gilt auch für andere Tonarten (jeweils 2 B-Vorzeichen mehr bzw. 2 #-Vorzeichen weniger). Keyboard-Noten sind auch in C-Dur notiert, wenn C-Dur klingt.

Also im klartext die Noten von Keyboard kann ein trompetenspieler auch lesen ? oder falsch ?

0

Was möchtest Du wissen?