Was ist der Unterschied zwischen "Ironie" und "Sarkasmus"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sarkasmus und Ironie

Ironie ist eine nette Variante, während Sarkasmus dem Angriff dient. Obwohl Sarkasmus meist als Form der Ironie betrachtet wird, grenzen ihn andere als Spott und Angriff streng dav on ab.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus#Sarkasmus_und_Ironie

Das ist nicht korrekt.

Ein elementarer Unterschied besteht schon darin, dass Ironie immer Gegenteil von dem Gesagten meint. Ironie muss dekodiert werden, deswegen bemerken viele Ironie gar nicht.

Sarkasmus meint aber immer das, was gesagt wird. Und ist zudem noch bissig und verletzend.

5
@neongrau

das wäre zynik

guckt was ich erfunden habe:

einen sarkamusdetektor

"ohh, welch überaus nützliche erfindung"

peng, detektor explodiert

er meint auch nicht, dass er nützlich war

0

Ironie: Applaus! Sensationelle Antworten hier wieder auf dem Board, beinah keine Schreib,- und Denkfehler.

Sarkasmus: Gottchen, wer hat die degenerierten Schizos wieder an die Rechner gelassen?

Ironie meint immer das Gegenteil, des Gesagten. Und funktioniert nur, wenn der Hörer das auch versteht. (Ironie > Verstellen, Vortäuschen) Sarkasmus macht es einem einfach ihn zu erkennen. Simpel ausgedrückt handelt es sich um: Derben Spott und Hohn, der nicht kritisieren will, sondern verletzten und angreifen. Zynismus und Sarkasmus liegen näher bei einander. Das Spektrum ist breit.

Natürlich keine sympathischhe Erklärung von mir. Deshalb 'Verzeihung' vorab. Mein Beispiel ist absichtlich überspitzt und soll Niemanden diffamieren und beleidigen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen, fressen Sie Ihren Computer, oder schlafen Sie mit Ihrem Apotheker.

0
@neongrau

War das erste nu Ironie und der zweite Satz Sarkasmus ? oO G

0
@Vandor
Sarkasmus: Gottchen, wer hat die degenerierten Schizos wieder an die Rechner gelassen?

das ist kein sarkasmus, das ist eine schlichte beleidigung

1

Unter Ironie (gr. eirôneia, d. i. Verstellung in der Rede) versteht man eine Form der Rede, welche das Gegenteil von demjenigen meint, wag sie wirklich ausspricht, welche z. B. tadelt, indem sie scheinbar lobt; es ist eine feine Form des Spottes. In bitterer Weise und mit der Absicht zu verletzen äußert sich der Sarkasmus (gr. sarkasmos, Hohnlachen eines Zornigen, höhnische Rede, von sarx, das Fleisch). Die einschneidenden Bemerkungen des Sarkastischen sollen den Hohn (nach der Ableitung) gleichsam ins Fleisch treiben. Satire (lat. satira, alte Form satura, eig. eine Mischspeise, ein Allerlei, dann ein Mischgedicht, das in scherzhafter Weise über die verschiedensten Gegenstände handelte, gewöhnlich auch als Ergötzlichkeit bei Volksfesten dramatisch aufgeführt wurde) ist der auf dem Grunde sittlichen Unwillens mit Witz durchgeführte Spott gegen Fehler und Torheiten; im engern Sinne versteht man unter Satire ein Gedicht, das solchen Spott enthält. Die Form der Ironie kann auch vom Satiriker gebraucht werden, der Sarkasmus würde aber mehr persönliche Bitterkeit verraten, als die Würde der Satire zuläßt.

Was möchtest Du wissen?