Was ist der Unterschied zwischen i3, i5, i7-CORE Laptops und Intel Pentium Laptops?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Bitte alles durchlesen, und erst danach kritisieren. Hierbei handelt es sich nicht um eine genaue, sondern um eine stark vereinfachte Erläuterung, also nicht über Ungenauigkeiten aufregen.


Ein Pentium Prozessor ist ein relativ alter Prozessor und auch dementsprechend lahmarschig. Du solltest auf keinen Fall einen solchen kaufen. Oft nur Single-Core.

Ein i3 ist in den meißten Fällen ein Dual-Core-Prozessor, manchmal mit bis zu vierfachem Hyperthreading. Sehr Stromsparend, aber mindestens genau so lahm. Ein i3 reicht für absolut grundlegende Arbeiten, allerdings wirst du eher kaum ein Spiel auch nur ansatzweise zufriedenstellend spielen können.

Ein i5 ist ein Dual- bis Quad-Core, mit außreichender Leistung um die meißten Programme und Spiele gut spielen zu können. Die stärksten i5 sind sogar ausgezeichnet zum Spielen geeignet. Allerdings sind sie mit Hyperthreading selten über 4 Kernen (Was aber nur bedingt schlecht ist.).

Ein i7 ist ein Quad- bis Octa-Core, mit in den meißten Fällen mindestens 8 Hyperthreading-Kernen, und damit vorallem für Multitasking und Multicoring-fähige Anwendungen ideal.

Die höchste Leistung erzielst du mit i5 / i7. Allerdings musst du aufpassen: hier gibt es, genau wie unter i3 und Pentium, verschiedene Modelle. Pentium, i3, i5 und i7 sind nur "Familien".

Je nach Nutzen kann ich dir einen i3 oder i5 empfehlen, einen i7 benötigst du nur in wenigen Fällen, wie beispielsweise Pro-Gaming (auch hier nur bei Multicoring-fähigen Spielen, die (noch) selten sind) oder für speziele Aufgaben, wobei ein i5 durch das fehlende Hyperthreading manche Arbeiten sogar besser erledigt.

i3 und Pentium mögen zwar billig sein, sie sind allerdings mindestens genau so lahm und ineffizient.

Zur Erläuterung

Ein Prozessor besteht aus einem oder mehreren Rechenkernen, sogenannten Cores. So besteht ein Dual-Core-Prozessor aus zwei Kernen, ein Quad-Core aus vieren. Normalerweise sind nur gerade Anzahlen an Kernen vorhanden.

Mit der Leistung steigt auch der Preis (meistens).

Bei den Intel-Core-Prozessoren (i3, i5 und i7) gibt es verschiedene Generationen und Modelle. Bei modernen Modellen ist die Nummer aus 4 Zahlen zusammengebaut. Die erste Zahl gibt die Generation an (Aktuell ist die sechste Generation), die Restlichen geben das Modell an. Generell kann man sagen, dass, je höher die Zahl, desto mehr Leistung, wobei die Nummer nicht linear, sondern nach Untermodellen geordnet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ctest
18.09.2016, 19:39

Da fehlt nur noch, dass i7 Processoren für ein Notebook (man sollte nur noch ULTRAbooks kaufen), ausser für Gaming, sinnlos sind, die verbrauchen zu viel Strom und das für nur wenig mehr Leistung.

2

Pentium<i3<i5<i7

Der i7 ist der Beste, aber das sieht man doch schon am Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkySuper
18.09.2016, 18:56

Allgemein ja, aber...

Der stärkste i5 ist besser als der schwächste i7 usw. Außerdem ist ein i7 nicht immer besser, vorallem nicht bei Spielen, die nur einen Kern unterstützen, da diese logischerweise nur einen Kern nutzen. Da ist der i7 schlechter dran als der i5, weil nur begrenzt mehr Leistung auf doppelt so viele Kerne aufgeteilt ist (außer bei den Six- / Octa-Core-Prozessoren).

1

i7>i5>i3>Pentium

So ist das auch mit dem Alter der Prozessoren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkySuper
18.09.2016, 18:57

Ich verweise hier auf meinen Kommentar unter der Antwort von billootze.

0

Was möchtest Du wissen?