Was ist der Unterschied zwischen Hubraum 140 und Hubraum 158?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die im Industrieverband Garten (IVG) organisierten Hersteller verpflichten sich zu mehr Transparenz bei der Leistungsangabe für Rasenmäher mit Verbrennungsmotoren. Künftig soll nur noch die Motorleistung bei Nenndrehzahl angegeben werden. Bei Benzingeräten treten allerdings immer wieder Fragen hinsichtlich der korrekten Leistungsangabe auf. Der Grund: Offenbar ist nicht immer eindeutig zu erkennen, ob die Angaben des Herstellers für das Gerät oder nur für den Motor gelten. Manche Unternehmen geben gern die höhere Motorleistung bei Höchstdrehzahl des Motors an, die dieser aber beim Einsatz im Rasenmäher überhaupt nicht erreicht. Damit der Kunde durchblickt, also einen Vergleich anstellen kann und somit keine Enttäuschung nach dem Kauf erlebt, werden die Mitglieder des IVG nur noch die Leistung ausloben, die der Rasenmäher im tatsächlichen Einsatz, das heißt beim Mähen des Rasens, wirklich erreicht. Darauf sollte natürlich auch der Kunde achten. Leicht erkennbar wird dies bei der Leistungangabe in Kilowatt (kW) im Zusammenhang mit einer Drehzahl: Die für den Mähvorgang abgeregelte Drehzahl liegt dabei deutlich unter 3600 U/min, im Regelfall bei etwa 2900 U/min. Nur diese, auf die sogenannte Nenndrehzahl bezogene Leistungsangabe auf der Maschine und in der Betriebsanleitung steht im realen Betrieb zur Verfügung. Sie ist darüber hinaus Grundlage für die Einhaltung des gesetzlich vorgegebenen Geräuschwertes und die Erfüllung der sicherheitstechnischen Vorgaben.

Leistung Motorgetriebene Gartengeräte unterscheiden sich oft im Wesentlichen nur durch die Leistung des eingebauten Motors. Je höher beispielsweise die Leistung eines Rasenmähermotors ist, desto leichter sorgt er für eine konstante und hohe Geschwindigkeit des Messers und liefert dadurch einen gleichmäßigen Qualitätsschnitt selbst unter schwierigen Bedingungen.

Motorgröße Je größer der Hubraum, das Drehmoment oder die PS Leistung, desto mehr Kraft besitzt der Motor, um die Arbeit zu erledigen.

• cm3 (Kubikzentimeter) – ist ein Größenmaß für das Zylindervolumen eines Motors (Hubraum).

• Drehmoment – je höher das maximale Drehmoment eines Motors, desto größer ist dessen Leistungsvermögen z.B. Gras auch unter schweren Bedingungen wie großer Halmhöhe und Nässe, zu schneiden. Je größer das Leistungsvermögen, desto höher und konstanter ist die Geschwindigkeit des Messers.

• Leistung in PS – ist die Rate, mit der Arbeit über die Zeit erbracht wird. Die Motorleistung wird bei Aufsitzmähern über ein mit verschiedenen Übersetzungen ausgestattetes Getriebe an die Räder und Messer übertragen. Deshalb ist das Drehmoment (die Fähigkeit, die Drehgeschwindigkeit des Messers auch unter schwierigen Bedingungen konstant hoch zu halten) nicht die geeignete Größe, um deren Leistung anzugeben. Die Motorleistung von Aufsitzmähern wird wie in der Automobilindustrie in PS (KW) angegeben.

Hoffe es hilft euch!

Gruß mg

Ein größerer Hubraum bedeutet normalerweise, dass er mehr Leistung und Drehmoment hat.

Die Leistung selbst kann man so nicht einfach ausrechnen. Steht die vielleicht in kW (=kiloWatt) da?

Was möchtest Du wissen?