Was ist der Unterschied zwischen Himmelfahrt (im Mai) und Mariä Himmelfahrt (im August)?

5 Antworten

Himmelfahrt ist Jesus aufgestiegen, heißt ja auch Christi Himmelfahrt. Im August Mutter Maria. Die Daten sind nicht authentisch, die wurden von der Kirche so festgelegt. Maria Himmelfahrt darfst mir ne Karte schicken, da hab ich Geburtstag.

Christi Himmelfahrt= Jesus Aufstieg in den Himmel Mariä Himmelfahrt= steht so nicht in der Bibel, es gibt keinen Beleg dafür, aber die frühe Kirche glaubt tatsächlich an die Himmelfahrt Mariens. In Bayern gibt es an diesem Tag die Kräuterweihe. Es werden mindestens sieben verschiedene Kräuter gesammelt und übers Jahr aufbewahrt bis zur nächsten Maria Himmelfahrt.Sie beschützen vor Krankheiten bei Mensch und Tier.

Laaange Geschicht' ...

  1. Wozu eigentlich Christi Himmelfahrt?
  2. Warum zweimal Himmelfahrt?
  3. Nachgeforscht
  4. Der Unterschied

Hab ich mich auch gefragt. Vor allem:


1. Wozu eigentlich Christi Himmelfahrt?

Wer hat heutzutage noch ne Ahnung, wozu (Christi) Himmelfahrt überhaupt gut ist (die, die's dennoch wissen, hier mal ausgenommen)

  • Ich mein: Weihnachten is klar. Da war irgendwas. Der Weihnachtsmann oder so. Ostern: Auferstehung. Aber Himmelfahrt?? Da - ganz im Ernst - wissen selbst viele Leute, die regelmäßig zur Kirche gehen, wahrscheinlich wenig mit anzufangen. Gut, sehr gut informierte wissen, dass Jesus da in den Himmel aufgefahren ist. Aber das war's dann auch schon. Wozu die Himmelfahrt überhaupt gut ist, ist den meisten vermutlich schleierhaft. (Ging mir jedenfalls so).

Die Zeitungen berichten eh vorwiegend über Vatertag und Bierrandale - also soviel vom Fest ist das im Volk nicht verankert.


2. Warum zweimal Himmelfahrt?

Jetzt die Frage: Wieso gibt es von so einem Fest, bei dem ich als Kirchgänger nichtmal richtig wusste, was es überhaupt soll (Christi Himmelfahrt) -- dann noch ein zweites Fest - (Mariä) Himmelfahrt?


3. Nachgeforscht

Wenn du den Unterschied zwischen Christi Himmelfahrt und Mariä Himmelfahrt wissen willst, musst du unbedingt selbst nachforschen. Das macht mehr Spaß, als hier nur nen Kommentar zu lesen ;-).

Nimm dir ne Bibel mit Suchfunktion oder Konkordanz und check all die Stellen, die mit Himmelfahrt zu tun haben. Nicht nur die tüpischen Stelle à la "Jesus fuhr in den Himmel und die Jünger sahen ihn hinfort nicht mehr" (so ungefähr in der Apostelgeschichte), sondern auch die in den Briefen (Efeser, Korinter, ...? irgendwo dort)

Da steht etwa, dass Jesus es nicht wie etwas, was man ergattert hat, festhielt, dass er Gott gleich ist. Sondern er legte seine göttliche Gestalt ab und wurde Mensch. Er ließ sich von Gott den niedrigsten Job auftragen, den es überhaupt gibt. Er gehorchte Gott - sogar dann noch, als es Jesus das Leben kostete (Karfreitag). Darum hat Gott ihn wieder auferweckt und ihn belohnt. Jesus ist in den Himmel aufgefahren und wurde oder wird noch von Gott gekrönt. Er - Jesus - ist der, der uns Menschen zukünftig richten wird. Er- Jesus - ist der Herrscher von Himmel und Erde, von Gott eingesetzt. Als Belohnung dafür, dass er Gottes Auftrag gehorsam ausgeführt hat, und Gott (der Vater) ihm sogar wichtiger war als sein (Jesu) eigenes Leben.


Was will uns der Autor damit sagen? ;-)

Das, was Jesus geleistet hat, ist - im wahrsten Sinne des Wortes: göttlich. Kein Mensch schafft so etwas. Diese erniedrigende Aufgabe (Sterben am Kreuz, zur Sündenvergebung) hätte kein Mensch so übernehmen können. Nur Gott selbst (=Jesus, Gottes Sohn). Auch die Belohnung erhält niemand und niefraud anders als einzig und allein Jesus. Er ist der König und Herrscher über Himmel und Erde. Er allein ist ohne Sünde. Er allein hat die Menschen errettet (alle, die an ihn glauben.)



4. Der Unterschied

Christi Himmelfahrt - Mariä Himmelfahrt.

Was ist der Unterschied?

Forsch in der Bibel nach. Is ja unwichtig - hab ich über Himmelfahrt gedacht. Und die meisten Menschen denken vermutlich ähnlich. Was mich stutzig gemacht hat: Warum gibt es von einem unwichtigen Fest eine Kopie? Bei Gemälden werden z.B. nur besonders wertvolle Bilder mit viel Aufwand kopiert.

Und siehe da: Christi Himmelfahrt ist gar nicht belanglos, so wie ich zuerst dachte. Da hängt ne ganze Menge mit zusammen. Die einzigartige Leistung z. B., die Jesus geleistet hat. Und den Machtanspruch, den er damit erworben hat.


Und jetzt schau dir Mariä Himmelfahrt an. Okee, es heißt offiziell „die leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel“ – nicht Himmelfahrt. Aber der Volksmund hat die Sache glaub ich ganz gut getroffen.

Was macht Maria? Vielleicht nicht: Was macht sie – denn in der Bibel wird von diesen Taten Marias ja nichts berichtet – sondern eher: Was wird von ihr gesagt, dass sie getan habe? „Man“ (je nach Konfession) sagt von Maria:

Sie sei in den Himmel aufgefahren (bzw. aufgenommen worden) – genau wie Jesus. Davor war sie übrigens drei Tage tot – genau wie Jesus. Sie war – so wird gesagt – sündlos. Genau wie Jesus. Sie hat – so eine teilweise verbreitete Überzeugung – durch die Geburt des Gottessohnes mit teil an dessen Erlösungswerk. Das wird nicht überall so gesehen, auch nicht offiziell. Zumindest sprechen aber einige von der Mit-Erlöserschaft Marias.

Maria sei eine Fürsprecherin – die bei Gott für uns bittet ... genau wie Jesus.

Siehst du den Unterschied?

Maria – nicht die, von der die Bibel berichtet, denn die obigen Aussagen über Maria lassen sich nicht aus der Bibel entnehmen – Maria macht in fast allen Dingen das Gleiche, das Jesus auch getan hat. Korrekter: Sie beansprucht, das Gleiche getan zu haben.

Schau dir die Marienbilder an: Maria ist meist wesentlich größer und herrlicher dargestellt. Jesus ist oft das kleine, belanglose Bebi in ihren Armen. Rein optisch gesehen ist Maria die wichtigere.

Wozu war Himmelfahrt gut – Christi Himmelfahrt: Genau: Jesus hat demütig vor Gott seinen Auftrag erfüllt – hat uns erlöst – und dafür wird er von Gott zum König über den Himmel (und die Erde) gekrönt.

Was beansprucht Maria? Sie habe als allerdemütigste Gottes Willen erfüllt. Sie sei sündlos. Sie ... willl die Krone.

Darum geht es. Das ist der Unterschied. Jesus hat die genannten Aufgaben vollbracht, ist sündlos und wird von Gott gekrönt. Maria kopiert all diese Taten Jesu. Wie bei einem guten Kunstwerk, von dem man eine Kopie anfertigt. Wie gesagt: die Maria, zu der man betet. Nicht die Maria aus der Bibel. Das Ziel: Die Krone. Der Herrschaftsanspruch. Die Macht.

Maria wird genannt: Regina Caelorum – die Himmelkönigin. Hat aber nicht Gott festgelegt, dass Jesus der einzige König ist?

Wenn man’s auf den Punkt bringt, ist diese Maria (von Maria Himmelfahrt) eine Konkurrenz gegenüber Jesus. Sie versucht zu imitieren, was er getan hat. Und sie beansprucht die Machtposition und die Insignien, die allein Jesus zustehen.

Ein himmlischer Staatsstreich- oder Putschversuch, sozusagen.

Während die oben geschilderten Leistungen und Eigenschaften von Maria – Sündlosigkeit, Himmelfahrt, Miterlösung, usw. nicht in der Bibel vorkommen (und genaugenommen der Bibel sogar wiedersprechen), kommt eine „Ehrenbezeichnung“ Marias tatsächlich in der Bibel vor:

„Die Himmelskönigin“ – such in Jeremia (oder Jesaja). Die kommt tatsächlich vor. Allerdings verurteilt Gott, dass sich die Israeliten an die Himmelskönigin wenden. Die Verehrung der Himmelskönigin geschieht nicht in göttlichem Auftrag, sondern ausdrücklich gegen Gottes Willen.

Das „Maria“ sich ausgerechnet diese Titel (Himmelskönigin) zulegt – spricht Bände.


Was ist der Unterschied?

Der Unterschied zwischen Christi Himmelfahrt und Mariä Himmelfahrt ist, kurz gesagt, der zwischen Original und Fälschung. Zwischen dem Königssohn, und einem Doppelgänger, der durch Täuschung den Tronanspruch des Königssohnes an sich bringen will.

Lieber Dagur,

Dein Kopf ist voll mit Lehren über "Gott und die Welt". Doch was sagt Dein Herz? Hast Du eine Mutter? Liebst Du sie? Meinst Du, ich hätte die 10 Gebote vergessen, in denen es heißt: Du sollst Vater und Mutter ehren? Nein. Ich tue dies und mehr. Ich wollte sie mit "Haut und Haar" bei mir haben.

Jesus

0

Was möchtest Du wissen?