Was ist der Unterschied zwischen Heulage und Heu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist zwar schon älter, muss aber teilkorrigiert werden hinsichtlicher der Fütterungsempfehlung! Mittlerweile spricht man eher von 1,5 bis 2 kg Heu pro 100 kg KG zur Erhaltung (s. Bender)... und Erhaltung heißt nicht geritten werden! Die Fresszeit lässt sich deutlich verlängern wenn das Pferd aus engmaschigen Netzen frisst (> es frisst dann etwa 0,7 kg Heu je Stunde), was insofern empfehlenswert ist, weil Pferde eigentlich auf rund 16 Stunden fressen pro Tag ausgelegt sind... Auch sollte man Heu nicht 1:1 zu Heulage umrechnen, da diese wie hier richtig bemerkt wurde einen höheren Wassergehalt aufweist, d.h. man muss für den gleichen Nährwert etwas mehr Heulage füttern. Silage, die noch nasser eingelagert wird und zudem früher geschnitten (höherer Eiweißgehalt!) ist für Pferde nicht geeignet, sie ist Futter für Hochleistungsmilchkühe. Selbst auf Heulage reagieren empfindliche Pferde teilweise mit Kotwasser und Durchfall. Hier kann für mehr "Struktur" das Mischen mit Heu (oder evtl. Stroh) helfen. Heulage ist aufgrund der Restfeuchte günstig bei Pferden mit Atemwegsproblemen, da sie nicht mehr wie Heu getaucht werden muss. Ihre Herstellung muss allerdings auch gewissenhaft erfolgen, damit der Siliervorgang im gesamten Ballen ordnungsgemäß abläuft. Die Gefahr von Nachgärungen nach Öffnen des Ballens ist sonst höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt Silage sprich vergährtes Grass, von heulage hab i no nix gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von larissa7
06.10.2010, 20:40

Das es Silage gibt weiß ich, aber Heulage gibt es auch!!!

0

Was möchtest Du wissen?