Was ist der Unterschied zwischen HD Ready und Full HD?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich habe mir vor kurzen den Sony VPCF21Z1E Laptop gekauft, mit Full-HD 1080p und ist mit X-Black Display ausgestattet das ist einfach ein unvergleichliches Bild. "einfach super"

Anfangs kamen erste Fernseher mit HD ready auf den Markt. Die Auflösung betrug in der Regel 1.366 x 768 Pixel (rund 1 Mio. Pixel).

Später kamen dann auch Fernseher mit Full HD auf den Markt. Die hatten eine höhere Auflösung, nämlich 1.920 x 1.080 Pixel (rund 2 Mio. Pixel).

Wie man sieht, haben Full HD Fernseher eine doppelt so hohe Auflösung. Dadurch sind die Bilder bei Full HD deutlich schärfer und detaillierter, die richtige Zuspielung (Blu-ray) vorausgesetzt.

Ein bisschen genauer kann man das hier nachlesen: http://www.tvfacts.de/artikel/495-unterschiede-hd-ready-full-hd-aufloesung.html

HD-Ready erfüllt nur die mindestanforderungen damit man ein Gerät als HD-Ready bezeichnen darf.Full-HD ist erst wenn es 1920 mal 1080 pixel hat.

NA WATT DENN NU...

Comp Bild IST JA VOLL "exkrement" !!!

Was soll das denn für ein Test sein?

Und auf welche Zielgruppe abgestimmt ?! -> "Hmmmm ich kauf ma den Fernseher, der sieht hübsch aus !" gloob es hackt ! ob die Dinger mehr Staub anziehen...was ne sülze,

Fragen wie 1080 i oder p oder was gibt es, WELCHER STANDARD ZEIGT MIR DENN NUN ALLES... mit welchem TV kann ich möglichst viel sehen ???

WAS GIBTS EIGENTLICH ALLES ?? HD ready (is möglich, aber noch nich "drin") full HD (is "drin")

aber das bringt mich in Punkto "bewegte Bilder" auch nich weiter...

WATT IS DENN NU GUT???

Das Logo "HD ready" wurde geschaffen, um den Verbrauchern den Kauf von wirklich kompatiblen Geräten zu erleichtern. Das "HD ready"-Logo besagt lediglich, dass genormte HDMI-Anschlüsse vorhanden sind und der TV 768 Zeilen (PAL hat nur 576 Zeilen) darstellen kann. Das "HD ready"-Logo gilt auch für Beamer etc. "Full HD" ist quasi nur eine Erweiterung des "HD ready". Jeder Full HD TV hat gleichzeitig das "HD ready"-Logo (das sogenannte "HD ready 1080p", vgl. Chip 11/07 S. 101), kann aber mindestens 1080p (1080 Bildzeilen) darstellen.

das hd ready logo ist zur zeit das einzigste herstellerübergreifende siegel in europa das mindestkonfigurationen für hd-geräte ausweißt.

geräte die mit einem hd ready logo ausgewiesen sind müssen 720p(720 zeilen mit vollbildern) und 1080i(1080 zeilen mit halbbildern darstellen)

das full hd logo hingegen ist nicht hersteller übergreifend somit heisst es bei dem einen full hd ist 1080p(1080 zeilen mit vollbildern) bei dem anderen heisst es dann 1080i(1080zeilen mit halbbildern) um bei dem nächsten heisst es sogar nur 1080zeilen mit nur 1440 horizontaler auflösung.

die frage die du dir eigentlich stellen musst ist wie gut kannst du sehn-forscher haben ermittelt das sie bei 25cm entfernung bis zu 360dpi erkennen können-jedoch meist weniger-die erkannten dpi nehmen mit der entfernung linear ab-also bei doppelt entfernung nur noch die hälfte an dpi und bei der halben entfernung die doppelte dpi-das heisst der bestsichtigeste mensch erkennt auf 50cm entfernung maximal 180dpi-bei 1m sind es nur noch 90dpi-und jetzt das was wir dann später für unsere berechnung brauchen-auf 1cm 9000dpi

wenn wir uns einen 50 zoll-fernseher ansehen, so müssen wir noch von der diagonale auf die horizontale breite schließen, um dessen dpi zu erfahren. wer noch pythagoras aus der schule kennt, hat das problem schnell im griff und errechnet sich eine horizontale länge (bei einem 16:9-schirm) von ca. 43,4 zoll. da dpi dot per inch oder übersetzt pixelpixel im glossar erklärt pro zoll sind, stehen wir kurz vor der lösung unseres problems: Bei einem fullHD-bildschirm bringen wir 1920 pixelpixel im glossar erklärt auf diesen 43,4 zoll unter. das macht ca. 44 pixelpixel im glossar erklärt pro zoll oder eben 44 dpi. Bei einer auflösung von 1366 pixelpixel im glossar erklärt auf 43,4 zoll sind es dagegen "nur" 31 dpi.

nun die rechnung dazu verwenden wir einen dreisatz

(maximale auflösung des auges x entfernung zum bildschirm)dies teilen wir durch die physikalische auflösung des monitors und bekommen als ergebnis die mindestentfernung zum monitor

somit lautet die rechung bei uns (9000dpi x 1cm)/31dpi=290cm

das heist ab 2,9m abstand zum fernseher kann man nicht mehr als 31dip erkennen-oder anderst ausgedrückt ab 2,9m abstand zum fernseher kann kein mensch der welt auf einem 50zoll bildschirm mehr als 1366 horizontale pixel erkennen.wer also mehr als 2,9m vom tv entfernt ist brauch kein full hd da man den unterschied zum hd ready nicht erkennen kann.

unsere formel sagt jedoch auch das der bestsichtigste mensch auf ca 2m entfernung bei nem 50zoll full hd einzelne pixel erkenne könnte hier die rechnung dazu (9000dpi x 1cm)/44dpi=204cm wer also so gut sehn kann alle hochachtung

wer einen selbsttest machen will kann dies mit einem 24zoll computermonitor machen-er besitzt bei 1920 horizontaler auflösung ca 94dpi dann wieder unsere rechnung (9000dpi x 1cm)/94dpi=96cm

wenn ihr den test macht dann werdet ihr feststellen das dies frühestens ab 80cm oder noch näher eintritt

deswegen sollte man für die rechnung anstatt 9000dpi nur 7000dpi nehmen-dies ist wahrscheinlicher-oder man arbeitet sich rückwärtz-schaut bei dem 24zoll bildschirm wann man bei 1920horizontaler auflösung jedes einezlne pixel erkennen kann und stellt dann die formel so um das man seine sehstärker(in unsere rechnung sind wir von 9000dpi ausgegangen) um und setzt diese dann in die aller erste formel die wir benutzt haben ein und dann bekommt man als ergebnis raus ab welchem abstand ein hd ready gerät ausreicht

ich wünsche euch jetzt viel spass beim ausprobieren und ich hoffe ich konnte euch ein bischen weiter helfen

mfg marco

Also super gute erklärung. hier hat man wirklich wichtige faktoren berücksichtigt die grundlegend sind. Und mit einem schuß von ironie und humor meines erachtens. super

0

eigentlich gibt es full hd gar nicht. es heist "1080p" und bedeutet das der fernseher 1080 pixelzeilen und 1920 pixelspalten besitzt. hd ready hat eine schlechtere auflösung, die 720 pixelzeilen und 1280 pixelspalten hat. im moment gibt es 1080p nur auf bluray und einigen wenigen tv sendern, die meist etwas kosten. 720p qualität haben z.b. ard hd oder arte hd.wenn man allerdings den abstand zum fernsehgerät anpasst, bemerkt man kaum einen unterschied. nur, dass man bei hd read einen grösseren abstand haben sollte als 1080p. ach ja und: das nächste mal tuts auch wikipedia ;)

Grob gesagt stellt ein Full HD Display etwa doppelt so viele Pixel als ein HD ready Display dar. Und mehr Pixel bedeuten ein schärferes Bild. Doch nicht überall braucht man ein Full HD Gerät, denn das Bildmaterial ist nur bei Blu-ray-Filmen, PS3-Spielen etc. auch dafür ausgelegt. Für den HD-Empfang über Sat oder Premiere reicht auch HD ready. Wer aber gleich richtig vorsorgen will, der sollte zu Full HD greifen. Mehr Hintergrundwissen findet ihr hier: http://www.tvfacts.de/tests/80-hd-ready-oder-full-hd-aufloesung.html

Seite ist nicht mehr verfügbar!

0

High Definition ist High Definiton,da gibt es einen minnimalen Grafik Unterschied,aber dieser ist fast gar nich seh bar

Anforderungen für das Label “HD ready“

– Analoger YPbPr HD Eingang – Digitaler HDMI oder DVI HD Eingang – Anzeige von 720p HD progressive (Vollbilder 1.280 x 720 px Auflösung bei 50 & 60 Hertz) – Anzeige von 1080i HD (Halbbilder von 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung bei 50 und 60 Hertz) – Unterstützung der Kopierschutzvariante HDCP bei allen HDMI oder DVI Eingängen

Quelle: http://entertainment-news.info/unterschiede-hd-ready-und-full-hd-auflosung/

Da steht alles weitere auch.

"Der aus dem Englischen stammende Begriff „Full HD“ bedeutet komplettiert und übersetzt „Vollständig hochauflösend“. Damit wird zumeist die Eigenschaft eines HDTV-fähigen Gerätes (Fernseher, DVD-Player, Set-Top-Box, Spielkonsole, etc.) bezeichnet, die höchste mögliche HD-Auflösung ausgeben zu können. Hierfür kann bspw. ein Fernsehgerät über eine reale physikalische Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln verfügen; oder ein hochauflösender DVD-Player die für diese Auflösung tatsächlich erforderlichen Signale vollständig ausgeben.

Dem gegenüber wird gelegentlich auch der Begriff „Half HD“ verwendet. Dieser bezeichnet eine niedrigere (etwas weniger als die Hälfte gegenüber „Full HD“) Auflösung von 1280 × 720 Pixeln. Diese ist z. B. schon für den Erhalt des „HD ready“-Labels ausreichend"

quelle: wiki

meines wissens muss ein tv min 37 zoll haben, um full-hd darstellen zu können.

Nein, muss er nicht. Nur die Anzahl der Pixel ist relevant. Wenn es der Hersteller schafft, diese kleiner zu machen, geht es auch unter 37 Zoll (= 94 cm). Der Trend geht aber im Moment zu immer größeren Geräten.

0

Was möchtest Du wissen?