Was ist der Unterschied zwischen GSM und UMTS und was brauche ich, wenn...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Wenn Du mobil im Internet surfen möchtest, solltest Du eine HSDPA/UMTS fähige SIM Karte + Endgerät besitzen. UMTS steht dabei für Ultra Mobile Telecommunication System ist ist genau wie HSPA der Mobilfunkstandard der 3. Generation. Mit HSDPA sind im Idealfall (an GANZ wenigen Orten) bis zu 14,4 Mbit/s im Download möglich. In den meisten Gebieten Deutschland sind es jedoch "nur" 7,2 oder 3,6 Mbit/s (also DSL Niveau). UMTS ist von der Geschwindigkeit langsamer als HSDPA, wobei HSDPA auf UMTS aufbaut. UMTS ermöglicht eine maximale Surfgeschwindigkeit mit bis zu 384 kbit/s.

Wie schon richtig gesagt wurde, ist EDGE langsamer als UMTS. EDGE und GPRS gehören zusammen zum Mobilfunkstandard der 2. Generation. Mit EDGE sind bis zu 220 kbit/s und mit GPRS bis zu 64 kbit/s im Download möglich.

Weitere Infos findest Du hier:

http://www.umts-onlinetarife.de/

Du solltest also beim Kauf eines Endgeräts darauf achten, dass dies HSDPA fähig ist. Das trifft eigentlich auf alle neuen Geräte zu. Auch solltest Du darauf achten, dass Deine SIM Karte HSDPA/UMTS fähig ist. Dies wiederum ist bei allen neuen Karten der Fall. Ich weiß leider nicht welchen Provider Du hast, aber hier muss gesagt sein, dass die Übertragungsgeschwindigkeiten sowie die Netzabdeckung nicht bei allen gleich gut ist. Wenn Du Bildmobil hast, surfst Du im Netz von Vodafone D2. Die Qualität des Netzes würde ich als recht gut einstufen, wobei die UMTS/HSDPA Abdeckung in Deutschland auch noch große Lücken hat.

LG El Barto

Mit UMTS geht es am schnellsten, langsamer ist GPRS mit EDGE, am langsamsten nur GPRS. Mit dem alten WAP schaffst du das nicht mehr.

Woher ich das weiß:Hobby – Mobilfunknutzer und Handysammler seit 1988

Was möchtest Du wissen?