Was ist der Unterschied zwischen Fachhochschulreife und allgemeine Hochschulreife?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Fachholschulreife bekommt man bereits nach zwei Jahren an einer Höheren Handelsschule//Fachoberschule, das Abi nach drei Jahren an einer gymnasialen Oberstufe (die Verkürzung auf ebenfalls zwei Jahre gibt es nur, wenn man von der fünften Klasse an dieses "Programm" gewählt hat, um die Laufzeit zu verkürzen). Fachhochschulreife erlaubt dir, an einer Fachhochschule (ist ein bisschen Wortklauberei, ich weiß ;)) zu studieren. Im Gegensatz zu einer Universität ist das Fächerangebot etwas dünner aufgestellt und weißt oft auch eine gewisse Spezialisierung auf, wie z.B. auf Technik, Naturwissenschaften oder so etwas. Universitäten, die du mit einer allgemeinen Hochschulreife besuchen kannst, dürfen sich nur dann Universität nennen, wenn sie eine Mindestzahl unterschiedlicher, festgelegter Fakultäten haben (Geisteswissenschaften & Naturwissenschaften mit entsprechenden Unterfakultäten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
15.06.2011, 13:41

Sehr gute Antwort, die keine Fragen offen lässt.

0

Fachhochschulreife hat man, wenn man auf der FOS das Fachabi gemacht hat, und allgemeine Hochschulreife hat man nach den 13 Jahren Gymnasium, wenn man das Abi gemacht hat.

Bzw. über die FOS13 kann man auch die allgemeine Hochschulreife, das allgemeine Abi, nachholen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Fachhochschulreife kannst du nur an einer Fachhochschule studieren. Mit allgemeiner Hochschulreife steht dir jede Uni offen. Fachhochschulreife ist also von der Wertigkeit ein bißchen unter der allgemeinen Hochschulreife.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließ ich der Antwort von chaostante an. Als man für das Vollabi noch 13 Jahre brauchte, war die Schulzeit fürs Fachabi ein Jahr weniger. Ein Fachabi ist häufig kaufmännisch ausgerichtet und soll halt den Weg ins Berufs-/Geschäftsleben öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fachabi hast du nach der 12. Klasse, wenn du mit einem bestimmten Schnitt aufhörst und eine Ausbildung oder ein Praktkum für längere Zeit absolviert hast. Abitur bekommt man erst nach der 13. Klasse mit erfolgreichem Abschluss der Abiturprüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
15.06.2011, 10:40

Nein, das Vollabi gibt es mittlerweile nach der 12. Und das mit dem Schnitt stimmt nicht. Der Schnitt ist völlig egal und das Fachabi hast Du mit Ablegen der Prüfungen.

0

Fachhochschulreife war im G13 nach 12 Jahren erreicht, nach 13 Jahren das Abi.

FHR erlaubt den Gang an eine Fachhochschule, aber nicht an die Uni. Das Abi auch den Weg an die Uni.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der FACHHOCHSCHULREIFE kann man nur an einer "Fachschule" studieren, mit der ALLGEMEINEN HOCHSCHULREIFE aber an j e d e r Universität und zwar alle Fachrichtungen (vorausgesetzt, es besteht kein Numerus Clausus)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minaisabel
09.01.2013, 19:56

Mit der Fachholschulreife .... an einer "Fachhochschule"....

Ich hatte das nach der Eingabe so korrigiert, doch das System hat's offenbar nicht geschluckt, Entschuldigung also!

0

sagt eigentlich der name doch schon. mit der fachhochschulreife kannst du fachhochschulen besuchen, mit dem abi universitäten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der allg. Hochschulreife darfst du an der Universität studieren, mit der fachhochschulreife nicht. Diese ist "Rangtiefer".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

abi ist besser, um es kurz für dich zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.fachabitur-nachholen.de/fachabitur-oder-hochschulreife.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?