Was ist der Unterschied zwischen "Ethnien" und "Rassen"?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Genetische Großuntersuchungen haben ergeben, dass die einzelnen Ethnien der Menschen so nah miteinander verwandt sind, dass eine Unterteilung is Rassen vollkommen sinnlos und aus der Luft gegriffen wäre. Dann könnten nämlich Menschen unterschiedlicher Gruppen mehr Gemeinsamkeiten haben als innerhalb ihrer Gruppe. Daher ist "Rasse" falsch und "Ethnie" richtig. Das hat nichts mit Ifeologie zu tun, sondern ist das Resultat wissenschaftlicher Studien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nauticus
28.08.2013, 21:05

Rasse und Ethnie bedeutet im Prinzip dennoch faktisch dasselbe, was sich gewandelt hat, ist die wissenschaftliche Definition dahinter.

0

Moin,

der Begriff ist ebenfalls problematisch und wird praktisch synonym zu "Rasse" verwendet, soll allerdings betonen, dass man von wissenschaftlich konstruierten Gruppen spricht und nicht von einer Art "natürliche Rassentheorie". Bei "Rasse" und "Volksgruppe" hat man dann noch das historische Problem der Verwendung in der NS-Ideologie, auch wenn diese teils vollkommen pseudowissenschaftlich war.

Die Erscheinung nennt man Euphemismus-Tretmühle. Negative Begriffe werden wegen politischer Korrektheit ersetzt, da der Mensch aber nicht den Begriff, sondern dessen "Bedeutung" erfasst, ist auch der neue Begriff bald belastet,

mfg Nauticus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Begriff Rasse eine biologische Bedeutung hat, die auf den Menschen bezogen nicht zutreffend ist. Daher wird ein eigener Begriff für die Menschen (Ethnie) bevorzugt. Das ist insbesondere deswegen heute so wichtig, weil der Begriff Rasse früher benutzt worden ist, um Menschen in verschiedene Klassen einzuordnen und dabei bestimmte Rassen als minderwertig, z.T. sogar nicht lebenswert einzustufen. Im Prinzip geht es aber um das Gleiche, wenn wir Ethnie sagen, es ist bloß weniger negativ konnotiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rasse wird normalerweise nur bei tieren ausgesprochen da es im auge des menschen unterbelichtete wesen sind deshalb ist es eine beleidung früher zu hitlers zeiten rassen trennung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ethnie ist eine Gruppe von Menschen, die der gleichen Kultur angehören.

Rasse ist eine Gruppe von Lebewesen, die sich durch ihre gemeinsamen Erbanlagen von anderen Artangehörigen unterscheiden. In der Anthropologie steht für Rasse heute oft der Begriff typologische Kategorie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man darf rasse nicht benutzen, weil in der vergangenheit wegen rasse ungeheures passiert ist. dennoch spircht man von hunderasssen z. b. so ist es aber auch bei menschen weiter so, es gibt weisse, schwarze und "gelbe" menschen, ethnien sien diverse volksgruppen, z. b. roma und sinti sind kleine ethnien, dagegen z. b. die ägypter ein grosses volk. in der heutigen welt ist es aber so, dass die vermischung der menschen gross ist, insbesondere in den industrialisierten ländern durch einwanderung, paradebeispiel in europa ist deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie gesagt: Bei den Menschen gibt es keine Rassen; die müsste man erst züchten.

Das Gemeinsame bei Ethnien ist nicht das ähnliche Aussehen, sondern ihre Kultur: Sprache, Religion, Bräuche. Der Begriff ist absolut unproblematisch.

Anmerkung: Die (rassistische) pauschale Aussage: "Asiaten haben Mandelaugen" trifft nicht zu, vor allem nicht bei den 3000 sehr unterschiedlichen Völkern in China. Und Asien reicht von Israel und der Türkei bis in den Osten Russlands …

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine menschlichen Rassen, weil keine solchen gezüchtet werden.

Asiaten haben ganz unterschiedliche Augen – von Israel und der Türkei bis zum Osten Russlands.

Es gibt aber sprachliche, religiöse, kulturelle Ethnien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grammatikus
02.12.2015, 15:57

China allein besteht aus dreitausend sehr unterschiedlichen Ethnien.

0

rasse = spezies ethnie = kleine biologische unterschiede innerhalb einer spezies ...

mein ich zumindest ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal stimmt es nicht daß man das Wort "Rasse" nicht verwenden darf, es ist nicht verboten, auch in Bezug auf Menschen nicht. Der Grund warum man das Wort "Ethnie" bevorzugt liegt darin daß sich viele Menschen, darunter auch unsere Politiker, beim Thema Nazivergangenheit gleich in die Hose machen und ihr gutes Ansehen gefährdet sehen. Außerdem wird alles dafür getan daß wir uns auch jaaaaa nicht dagegen wehren daß immer mehr Ausländer hereingelassen werden und wir immer weniger werden, nur damit unsere lieben Politiker und die netten Konzernbosse und Geschäftsführer weiterhin schön viel Geld verdienen und sich ein Luxusleben machen können, so daß wir sehen können wo wir bleiben und was aus uns wird. 

Entgegen dem was viele hier schreiben halte ich daß es sehr wohl Rassen beim Menschen gibt. Es gibt eindeutige, körperliche Unterschiede die auch gar nicht mal so geringfügig sind. Ich bin jedenfalls nicht mit einer platten, breiten Nase, einem Schmollmund, krausen, lockigen schwarzen Haaren und dunkelbrauner Haut auf die Welt gekommen und ich habe es noch nie erlebt daß zwei Weiße ein Kind gezeugt haben das diese Eigenschaften hat. Es stimmt auch tatsächlich daß in den Wesenseigenschaften Unterschiede zu finden sind, Leute im Norden sind eher ruhig und vorsichtiger, Leute in wärmeren Regionen sind eher lebendiger und so weiter. Das macht auch Sinn, da man immer an die Lebensbedingungen und Umweltbedingungen der jeweiligen Region in der man lebt optimal angepasst ist. Die Natur hat ihre ganz eigene Ordnung und ein biologisches Gleichgewicht und alles ist so, wie es eben sein soll. Es hat sich immer zum Schaden für den Menschen entwickelt wenn er die Natur gestört oder durcheinander gebracht hat. Vielleicht soll es ja so sein daß die verschiedenen Völker an verschiedenen Punkten der Erde ein gewisses Gleichgewicht im Verhalten der Menschen auf der Erde und im Umgang mit ihr herstellen sollen, da die Völker ja auch interagieren und miteinander kommunizieren. (Kraft, Gegenkraft etc...) Vielleicht wird dieses Gleichgewicht ja zerstört wenn es ein bestimmtes Volk nicht mehr gibt oder es alle Völker nicht mehr gibt. Ich glaube daß sich die verschiedenen Temperamente und Gene nicht vertragen wenn man mehrere Menschenrassen miteinander mischt. Das kann man ja auch bei anderen Säugetieren beobachten und der Mensch ist im Prinzip nicht anders als andere Säugetiere. Auch bei Hunderassen, Katzenrassen etc ist es so daß alle Hunde und alle Katzen sind, bei Katzen ist es zum Beispiel Ähnlich gelagert daß man da auch sagen könnte daß die Unterschiede nicht so groß sind aber da sagt man halt auch Rassen. Und so ist das beim Menschen halt auch, diese tollen Wissenschaftler sehen doch nur das was sie sehen wollen und passen sich der Politik und dem Mainstream an, werden auch in diese Richtung gedrängt. 

Das heißt ja nicht daß man andere Rassen hassen muß, ich finde im Umgang miteinander sollte man nicht vergessen daß man einen vollwertigen Menschen vor sich hat und man sollte sich immer gegenseitig respektieren. Man muß keinen Krieg gegeneinander führen aber ich finde ein Volk hat durchaus das Recht dazu unter sich sein zu wollen und sollte auch darauf achten seine eigene Rasse zu erhalten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?