Was ist der unterschied zwischen Einzelhandelskauffrau und Verkäufer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin Einzelhandelskauffrau. Die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau beinhaltet vielmehr den kaufmännischen Aspekt, Buchführung, Rechnungswesen als die der Verkäuferin. Die Verkäuferin beschäftigt sich mit dem Beraten der Kunden und dem Verkauf, sie steht praktisch unter dem Einzelhandelskaufmann. Auch im Verdienst gibt es enorme Unterschiede. Falls du überlegst, welchen dieser Berufe du erlernen willst, dann kann ich dir sagen, das du als Einzelhandelskauffrau definitv mehr Aufstiegschancen hast. Auch mit Weiterbildung kannst du gut aufsteigen(z.B. Handelsassistent).

ganz lieben dank von dir, aber das ist nur für ein referat. ;-)

0

Verkäufer ist jede Person, die etwas verkauft. Wenn du etwas bei ebay verkaufst, bist du da Verkäufer. Und Einzelhandelskaufmann oder -frau ist ein Ausbildungsberuf. Das was die Verkäufer in den meisten Läden halt gelernt haben.

Irrtum, auch Verkäufer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf.

0
@Feueranze

so? cool, ich verkaufe was und habe somit eine anerkannte Ausbildung abgeschlossen? Kann doch nicht sein. Und sag nicht, ich darf mich dann nicht Verkäufer nennen. Wie soll ich mich denn sonst nennen?

0

Die Ausbildung zum Beruf Verkäuferin dauert 2 Jahre, die zur Einzelhandelskauffrau ist inhaltlich umfangreicher und dauert ein Jahr länger also 3 Jahre.Die Verkäuferin steht unter der Einzelhandelskauffrau bei ihr steht die Beratung des Kunden im Vordergrund der Tätigkeit, die Einzelhandelskauffrau hat mehr mit Kaufmännischen Dingen zu tun.

Als Einzelhandelskauffrau kannst Du nach der Ausbildung ein Studium zur Betriebswirtin machen.

Lieben Gruß, Glimmer

das eine ist die offizielle Bezeichnung für einen staatlich anerkannten Ausbildungsgang und das andere die umgangssprachliche Tätigkeit für jemanden, der etwas veräußert, z.B. in einem Laden an der Kasse.

Was möchtest Du wissen?