Was ist der Unterschied zwischen Einwurfeinschreiben und persönlicher Übergabe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Einwurfeinschreiben bestätigt der Zusteller den Einwurf in den Briefkasten.

Beim Übergabeeinschreiben bestätigt der im Adressfeld genannte Empfänger oder faktis h jede andere, volljährige Person, die die Haustür aufmacht, dass er/sie den Brief erhalten hat. Das lässt sich ergänzen mit der persönlichen Übergabe, bei der der im Anschriftenfeld genannte Empfänger selbst den Erhalt bestätigt.

Einwurfeinschreiben

wird durch die Post erledigt, OHNE Sendungsverfolgung, das geht nur bei einem versichertem Paket.

persönlicher Übergabe

sagt der Name schon aus

Allexandra0809 02.09.2015, 16:17

Jedes Einschreiben hat eine Sendungsverfolgung

1

Einwurfeinschreiben: Einschreiben, das ohne dass beim Empfänger geklingelt wird, in den Briefkasten eingewurfen wird.

Persönliche Übergabe: Postbote klingelt beim Empfänger und übergibt diesem persönlich das Einschreiben.

Einwurfeinschreiben: wird verfolgt und der Zusteller quittiert den Einwurf.

Übergabeeinschreiben: wird vefolgt und muss von einer Person, die sich im

Haushalt befindet direkt entgegengenommen werden.

Persönliches Übergabeeinschreiben. NUR der Empfänger kann dan Einschreiben annehmen! Personalausweis wird erforderlich.

Einschreiben mit Rückschein: Empfänger quittiert den Erhalt und du bekommst die Karte mit der Empfangsbestätigung!

Was möchtest Du wissen?