Was ist der Unterschied zwischen einer Torte und einem Kuchen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Torten erfordern i. d.R. viele verschiedene Arbeitsschritte, von denen einer auch das Backen der erforderlichen Böden (Bisquit oder\und Mürbteig) ist. Beim Zubereiten eines Kuchens reicht es aus, wenn das Blech oder die Form backbereit ist. Dann sind nach dem Backen oft nur noch "Überzüge"(Glasuren und Puderzucker) zu machen. Die Torte wird aus den diversen Böden mit vielen "Füllungen" bestrichen, zusammengesetzt. Die oberste Schicht kann Dank moderner Tintenstrahldrucker sogar mit einem essbaren "Foto" auf Marzipan verziert werden.

Für mich ist der Unterschied dieser, Kuchen wird als Ganzes gebacken und bekommen höchstens noch einen Guss.

Torten werden eher zusammengesetzt.

Also durchgeschnitten, gefüllt, mit Sahne verziert usw.

Der Kuchen gehört zu den Backwaren. Er ist ein Nahrungs- bzw. Genussmittel aus gebackenem Teig, meist von süßem Geschmack.

Der Kuchenteig besteht je nach Rezept aus Mehl, Zucker, Bindemittel (z. B. Ei) sowie Fett (Butter oder Margarine), einer Flüssigkeit (Milch, Wasser oder Fruchtsaft), Aromen (z. B. Backöl) und einem Triebmittel (Backpulver oder Hefe), das miteinander vermengt wird.

Je nach Region und Zutaten gibt es die unterschiedlichsten Arten von Kuchen. Ein Kuchen aus mehreren Schichten heißt Torte. Aus Wipedia

Was möchtest Du wissen?