was ist der unterschied zwischen einer schwingung und einer welle?

2 Antworten

am leichtesten kann man sich die schwingung eines federpendels vorstellen:

an einer schraubfeder (das is so ne art spiralförmiger draht, falls der begriff unbekannt ist) hängt ein massestück. erstmal bewegt sich da nix, das massestück befindet sich also in ruhelage. zieht man das massestück nach unten und lässt es los, dann zieht die kraft der feder das massestück zurück in die ruhelage. aufgrund der trägheit bewegt es sich sogar weiter nach oben und die schwerkraft zieht es anschließend weiter wieder nach unten in richtung ruhelage usw. das ist eine schwingung: 1. die bewegung ist periodisch (wiederholt sich also i n gleichen zeitabständen) und 2. die bewegung findet um eine ruhelage statt.

jetzt betrachten wir einen korken in einem see: irgendwo wird ein stein in den see geworfen und man sieht die wellen, die entstehen als konzentrische kreise (also die welle wie man sie aus dem alltag her kennt). die wellen treffen irgendwann auf den korken und heben ihn an wenn der wellenberg kommt und senken ihn ab, wenn das wellental kommt. er schwingt also sozusagen, wie das federpendel. man betrachtet also immer den gleichen ort. definiert man die ruhelage als eine "auslenkung um 0cm", dann lässt sich das ganze graphisch als diagramm (oben) darstellen (das ist vergleichbar mit einem weg-zeit-diagramm einer beliebigen bewegung, wenn du das nicht kennst, frag einfach nach). das gilt natürlich auch für einzelne "wassertropfen". die führen ja die gleiche scheingung durch.

nun kommen wir zur welle:

die wassertropfen sind aneinander gekoppelt (man kann sich das vorstellen, als würden sie sich festhalten). wenn einer schwingt, sich also z.b. nach oben bewegt, dann zieht er seinen nachbarn mit nach oben, halt nur etwas zeitversetzt. wenn man die zeit anhält, erhält man das gleiche bild, mit einer ausnahme: wir betrachten die ÖRTLICHE ausbreitung der schwingung! die tropfen verlaufen also nacheinander hoch und runter usw. das ist eine welle. wenn wir die zeit weiter laufen lassen erkennt man eine scheinbare "forwärtsbewegung". dabei bewegt sich jedoch nicht das wasser, sondern quasi nur die wellenberge (amplituden).

eine scheingung ist also zeitlich veränderlich an einem bestimmten ort, wellen sind zeitlich konstant an verschiedenen orten.

 - (Physik, Wellen, Schwingungen)

eine welle ist die ausbreitung einer mechan. Schwingung, bei der Energie, aber kein Stoff transportiert wird.

Was möchtest Du wissen?