Was ist der Unterschied zwischen einer Schlafstörung und einer Depression?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz simpel gesagt eine Schlafstörung ist ein Problem mit dem Schlafen.

Eine Depression ist ein Problem mit ganz vielen Symptomen.

Das ist in etwa vergleichbar mit Atemnot. Es kann sein, dass du lediglich unter Atemnot leidest, weil du Asthma hast.

Du kannst aber auch eine Lungenentzündung haben und deswegen Atemnot haben allerdings treten dann auch noch andere Symptome neben der Atemnot auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt müssen objektive Kriterien erfüllt werden. Diese sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Vorhanden sein müssen min. 2 Haupt- und 2 Nebensymptome und dies in klinisch relevanter (ausreichender) Stärke.

Hauptsymptome einer Depression sind:
- Stimmungseinengung bis hin zum Gefühl der Gefühllosigkeit
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antiebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit

Nebensymptome einer Depression sind:
- Schlafstörungen
- verminderte Konzentrationsfähigkeit
- Hoffnungslosigkeit (negative Zukunftsperspektive)
- veränderter Appetit mit entsprechender Gewichtsveränderung
- Suizidgedanken oder Handlungen
- Schuldgefühle und/oder Gedankenkreisen
- Verlust des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls

Schlafstörungen sind also "nur" eines von vielen Symptomen einer Depression. Schlafstörungen können bedeuten, dass man Schwierigkeiten hat einzuschlafen oder durchzuschlafen, dies muss jedoch nicht zwingend im Zuge einer Depression sein. Wie erwähnt gehören zu einer Depression zahlreiche der oben aufgeführten Symptome.

Gegen Schlafstörungen können diverse Medikamente aus verschiedenen Wirkungsgruppen verschrieben werden. Eine davon sind sedierende (also schlaffördernde) Antidepressiva. Diese werden gerne verordnet, da sie im Gegensatz zu Benzodiazepinen und Z-Drugs (also den klassischen Schlafmitteln) nicht abhängig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlafstörung ist zwar ein Symptom einer Depression, bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass du eine hast. Bei einer Schlafstörung hast du halt Schlafprobleme, bei einer Depression hast du durchgehend "negative" Gedanken, kaum Kraft, Konzentrationprobleme, jenachdem auch Suizidgedanken....

allgemein:

Schlafstörung-Probleme bein Schlafen

Depression- Durchgehende Traurigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst durch eine Depression, Schlafstörungen bekommen bzw. Die Schlafstörung kann durch eine Depression entstehen und auch andersrum
Durch zu wenig Schlaf bzw. eine Schlafstörung kann eine Depression entstehen

Bei Schlafstörungen hast du eben Probleme beim bzw mit dem schlafen
Du schläfst garnicht
Oder nur wenig
Oder nur sehr *schwach*
Halbschlaf oder sowas
Kannst nicht schlafen und bist trotzdem müde oder so

Depressionen sind eine psychische Erkrankung welche in viele verschiedene Bereiche etc. untergeordnet werden kann
Eine Depression kann eine dauerhafte Angst, Lustlosigkeit, antriebslosigkeit etc. sein
Wegen Depressionen sterben sehr viele Menschen

Aber es kann wie gesagt sein das du Probleme hast Ruhe zu finden
Und deswegen bekommst du vielleicht leichtes antidepressiva
Das ist nicht schlimm keine Angst

An sich kann beides auf einander aufbauen
Aber es ist keinesfalls das gleiche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depression ist noch nicht viel mehr..

Bei Depressionen können Schlafstörungen auch auftreten, ja. Trotzdem hast du noch unmengen anderer Hauptsymptome wie Traurigkeit, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, eventuelle negative Einstellung zu sich selbst, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
26.09.2016, 16:41

Ne, hab ich eigentlich nicht. Ich kann nur in der Nacht nicht mehr richtig schlafen und fühle mich tagsüber sehr müde.

0

Depression ist schon eine schwerwiegende psych. Erkrankung, während es sich bei einer Schlafstörung um eine relativ leichte, eher nervlich bedingte Erkrankung handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?