Was ist der Unterschied zwischen einer privaten Haftpflichtversicherung und einer normalen Haftpflichtversicherung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

es gibt keine normale haftpflicht, die ist immer nach ihrem zweck definiert


zb privat, beruf, miet, verkehr


es gibt keine normale

die privat wäre am ehesten die normale davon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dbdeutschland
18.11.2015, 00:52

Achsooo das heißt privat ist für dich selbst? Wenn du Schäden zufügst zbs Gegenständen? Und Miethaftpflicht ist wenn etwas in der Wohnung kaputt geht und du dafür aufkommen musst, richtig?

0

Meine lieben User, wir sind doch hier nicht in einem Kindergarten.

Bitte nur schreiben, wenn ihr auch die entsprechenden Fachkenntnisse habt.

Was hat denn z.B. die Rechtsschutzversicherung mit einer Haftpflichtversicherung zu tun ???

Und seit wann ist die Kfz-Haftpflicht-Versicherung nur für PKW-Besitzer ??? Auch schon mal was von einem LKW, Motorrad, Wohnwagen, Anhänger usw. gehört ?

..........

@Dbdeutschland,

eine Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Du einem Dritten zufügst (also einen Fremdschaden).

Dafür gibt es verschiedene Bereiche.

z.B. für Privatleute - die Privathaftpflichtversicherung;

für Schäden die ein Beamter im Dienst verursacht - eine Diensthaftpflichtversicherung;

für Schäden die durch ein Gewerbe/Handwerker verursacht wird - eine Betriebshaftpflichtversicherung,

für Schäden die durch ein Kraftfahrzeug verursacht wird - eine Kfz-Haftpflichtversicherung.

usw. usw.

Gruß Apolon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaViRi
18.11.2015, 09:27

Rechtschutz ist in den meisten Haftpflichtversicherungen mit eingeschlossen. 
Dann kommen wir mal zur KFZ-Haftpflicht (KH)
Versicherungsnehmer ist IMMER der Besitzer, (Besitzer = derjenige der im Zulassungsschein steht) gilt genauso bei LKW (zumal auch Autos - siehe Jeep - als LKW berechnet werden), Motorrad, Wohnwagen oder Anhänger, alle haben einen Zulassungsschein. 

in KH kannst du zwar PZ (Prämienzahler) ändern und z.B. eine Zube (Zulassungsbesitzgemeinschaft) festlegen aber einen anderen Versicherungsnehmer als der Besitzer wird es nicht geben außer es wird ein VN-Wechsel beantragt und da muss dann auch der neue VN im Zulassungsschein eingetragen werden. 

0

Was wäre denn eine normale Haftpflichtversicherung?

Es gibt neben der Privathaftpflicht die KFZ-Haftpflicht. Diese ist eine Pflichtversicherung wenn Kraftfahrzeuge am allgemeinen Straßenverkehr teilnehmen sollen, sonst werden diese nicht zugelassen.

Für manche Berufsgruppen gibt es ebenfalls spezielle Haftpflichtversicherungen (für mich als Versicherungsmakler z.B. die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung).

Dann gäbe es noch die Gebäudehaftpflicht und ein paar andere. Was davon jetzt die "normale Haftpflicht" sein soll ist nicht ganz klar. Vermutlich wäre es die Privathaftpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die KFZ-Haftpflicht-Versicherung, die ist nur für PKW-Besitzer.

Die Privat-Haftpflicht ist nur für  - wie es das Wort schon sagt - Privatleute gedacht. So wie Du und ich. Haust Du irgendwo im Laden ein Regal mit Flaschen um, dann tritt die private Haftpflicht in kraft.

Dann gibt es die Haftpflicht für Unternehmer, für Mediziner, für Firmen.......... im Grunde genommen für alle Berufssparten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
18.11.2015, 12:09

die ist nur für PKW-Besitzer.

Und LKW und KRad und Bus und alles was sonst noch motorisiert am Straßenverkehr teilnimmt.

0

Da gibt es keinen Unterschied. Eine unnormale Haftpflichtversicherung wäre vielleicht eine Betriebshaftpflichtversicherung. Aber so unnormal ist die auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?