Was ist der unterschied zwischen einer normalen Handgranate und einer Stielhandgranate?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Badboy, die Jungs unten haben alles schon optimal beantwortet aber physikalisch betrachtet müsste man eine "Stielhandgranate" weiter weg schleudern können da der Schleuderwinkel mit dem Stiel durch den Arm hindurch verlängert wird. Zudem gibt es eine höhere Treffgenauigkeit und obendrein durch die größere Wucht ist die Eindringtiefe höher - also durch eine Glasscheibe oder Eingangstür.

Man kann das mit einem Hammer mit und ohne Stiel vergleichen. Mit dem Hammer in der Faust kannst du auch Nägel treiben. Mit Stiel geht es aber besser und genauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Stilhandgranaten unterscheiden sich zu herkömmlichen Handgranaten zuerst einmal darin, dass sie einen Stil besitzen ;) 

Der Zweite unterschied besteht im Zündmechanismus: Bei Eierhandgranaten wird der Sicherungsring herausgezogen, und der Bügel durch die Hand an der Granate gehalten. Erst wenn die Granate geworfen wird, und dadurch der Bügel aufklappt, zündet der Verzögerungszünder.

Bei Stilhandgranaten schraubst du eine Kappe vom unteren Ende des Stils. Da kommt dann eine Schur raus. Wenn du nun an dieser Schnur ziehst, löst dass den Zündmechanismus aus, und du hast X Sekunden Zeit bevor die Granate explodiert. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lt Aussage meines Vaters (Ab '44 mit dabei) waren die Handgranaten mit Stiel bei Gefechten im Wald eine böse Überraschung, weil sie sich oft in den Ästen der Bäume  gefangen haben und so teilweise nicht weit genug flogen oder zu nah oder eben hoch an einem Selbst explodierten...

Da war ihm die Eierhandgranate lieber, aber die war nicht so verbreitet in seinem Umfeld wie er sagte und man bekam nur selten welche...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stilhandgranate hat einen Stil. Bei der deutschen Handgranate ist ein Reibungszünder im Stil eingebaut. Dieser wird durch einen Reibungsdraht, der herausgezogen wird,aktiviert. Andere Stilhandgranaten.z.B. russische(M1914/30,  RG 41, RTD 42 RPG 43), haben eine Handfalle durch die beim "Loslassen" der Zünder aktiviert wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal daß man sie aufgrund der Form, weiter schmeissen kann.

Mit der Stielgranate kann man notfalls auch Nägel einschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Skaff 16.11.2016, 00:00

Und Kartoffeln zerstampfen

0

Der Unterschied ist in dem Begriff versteckt. Die eine hat einen Stiel, die andere nicht.

Stielhandgranaten sind unhandlich zu transportieren. Von den "normalen" Eierhandgranaten kann ich mir an meinem Kampfanzug überall welche befestigen. Das geht mit Stiel nicht. Und wenn die am Gürtel befestigt sind, kann ich mich nicht richtig hinsetzen oder knien. Wer behauptet, eine Stielhandgranate könne er weiter werfen, hat noch nie eine geworfen. Eine Eierhandgranate werfe ich locker 50 Meter weit. Niemals gar nie nicht kann man das mit einer Stielgranate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Stiel ..

Dadurch lässt sich die Granate zwar etwas weiter schleudern aber man muss auch mehr schleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?