Was ist der Unterschied zwischen einer Homo Ehe und einer eingetragenen Partnerschaft?

2 Antworten

In Deutschland gibt es (zumindest jetzt) noch keine "Homo-EHE". "Homo-Ehe" ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für eine "eingetragene Partnerschaft" von Gleichgeschlechtlichen.

Unterschied zwischen Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft?

Hallo Leute, ich muss für die Schule eine Frage beantworten. "Soll in Deutschland eine Homo-Ehe erlaubt werden?" Allerdings dachte ich, dass die eingetragene Lebenspartnerschaft genau das gleiche ist wie eine richtige Ehe, nur mit dem Unterschied dass es 2 gleichgeschlechtliche Menschen sind. Dann bräuchte es doch gar keine richtige Ehe für Schwule oder Lesbische geben, oder? Nur um 1 klarzustellen: ich bin nicht Schwulen- oder Lesbenfeindlich, ich würde nur gerne den Unterschied wissen :) Danke schon einmal :) <3 Caaandy

...zur Frage

Arbeitgeber informieren bei gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft ('Homo-Ehe')?

Muss ich meinen Arbeitgeber informieren, wenn ich eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft eingehe?

...zur Frage

Mein Freund (Algerier) und ich wollen heiraten. Welche Papiere sind dazu nötig und wie das ist mit der eingetragenen Partnerschaft (homosexuell)?

...zur Frage

Was haltet ihr von der Homo Ehe?

An die Befürworter der Homo Ehe,seit ihr auch für Polygamie(Mehrehe)?

...zur Frage

Mein Freund und ich passen nicht zusammen - kann sowas gut gehen?

Hi, ich habe einen superlieben, tollen, zuvorkommenden Freund und er ist der erste Mensch, der mich so liebt, wie ich bin und mich in meinen Entscheidungen unterstützt, obwohl er sie nicht immer gut findet. Er ist immer für mich da und gibt mir Halt. Und das selbe gilt auch andersrum. Ich bin immer für ihn da, wenn er mich braucht. Sowas wie Streit kennen wir nicht.

Doch leider muss ich immer wieder feststellen, dass wir von unseren Interessen her eigentlich überhaupt nicht zusammenpassen. Ich beispielsweise bin jemand, der all sein gespartes Geld in Reisen steckt. Er würde niemals fürs Reisen Geld ausgeben, für ihn ist gutes Essen der höchste Luxus, den er sich gönnt. Ansonsten will er nach und nach Geld in sein ziemlich heruntergekommenes Landhaus stecken, in dem er seit 35 Jahren wohnt und aus dem er niemals ausziehen will. Ich bin (noch) eher ein Stadtmensch. Irgendwie lassen sich seine Träume nicht mit meinen vereinbaren. Ich habe große Ziele, während sein Ziel ist, Ruhe zu haben. Seine Ziele sind eben schon etwas weiter als meine. Haus und Kinder kann ich mir auch mit ihm vorstellen, aber ich bin auch 14 Jahre jünger als er und will das nicht sofort...

Lässt sich sowas überhaupt vereinen? Er hat nichts bisher in seinem Leben großartig erlebt, was für ihn nicht schlimm ist, aber ich will so gerne noch ein paar Dinge erleben, die auf meiner Bucket List stehen... Hab ich einfach zu hohe Ziele? Soll ich mich zurücknehmen? Ich will die Beziehung einfach nicht aufgeben und er auch nicht, weil wir uns lieben, aber unsere Vorstellung unserer näheren Zukunft (die nächsten 5 Jahre sag ich mal) ist einfach zu unterschiedlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?