Was ist der Unterschied zwischen einer Autoimmunerkrankung und Immunreaktion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip ist es das gleiche, das Imunsystem erkennt einen "Gegner" und vernichtet ihn. Im Falle der Autoimunerkrankung hat es sich allerdings "geirrt" und greift fälschlicherweise körpereigene Zellen/Gewebe an.

Man hat z.B. herausgefunden das u.a. einige Erreger in ihrer Eiweissstruktur der, der Oberfläche der Betazellen ähneln (z.B. Rotaviren) und hier das Imunsystem anscheined die beiden verwechselt, wenn eine Infektion mit einem dieser Viren vorliegt.

Lies mal hier: http://www.diabetes-heute.uni-duesseldorf.de/wasistdiabetes/grundlagen/index.html?TextID=3781

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es ist nicht dasselbe :)

Eine Immunreaktion ist die Reaktion des Immunsystems auf eine Substanz oder einen Organismus welcher als fremd erkannt wurde. Diese Substanz/dieser Organismus, beispielsweise ein Bakterium, wird von den zellulären und humeralen Anteilen des Immunsystems angegriffen und vernichtet.

Eine Autoimmunerkrankung entsteht, wenn körpereigenes Gewebe fälschlicherweise als fremd erkannt und angegriffen wird. Das Immunsystem richtet sich also gegen den Körper selbst. 

Eine Autoimmunerkrankung ist also eine überschießende Immunreaktion gegen den eigenen Körper. Aber glücklicherweise ist nicht jede Immunreaktion eine Autoimmunerkrankung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eine ist ein spezieller Zustand, das andere eine bestimmte Körperreaktion, eine der Abwehr gegen Noxen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?