Was ist der Unterschied zwischen einen Girokonto und einem Bankkonto?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kurzfassung:

Bankkonto kann alle Arten von Konten sein, die bei einer Bank eröffnet und verwaltet werden können. Bspw. Girokonto, Sparkonto, Tagesgeldkonto, etc. Je nach Kontotyp gibt es unterschiedliche Spielregeln oder Kündigungszeiten, um an das Geld heranzukommen.

Girokonto ist eine Art von Bank-Konto, auf der hauptsächlich das Giralgeld verwaltet wird. Bspw. um Gehaltszahlungen zu verwalten, Mietkosten, Daueraufträge, etc.

Die Fachsprache der Banken kommt hierzulande aus dem Italienischen. Die ersten modernen deutschen Banken wurden von Italienern begründet und geführt. (Als älteste Bank der Welt gilt die 'Banca Monte dei Paschi di Siena' in Siena).

'Giro' ist also Italienisch und heißt "Drehung", "Umlauf". Ich glaube, die Verdeutschung heißt "Wechselkonto". Gemeint ist, dass die Ein- und Ausgänge sich in stetiger Bewegung befinden - so, wie PapavonSteffi es in seiner Antwort beschreibt.

Das Girokonto ist also eine von mehreren Arten der Bankkonten.

Ein Girokonto ist ein Konto, auf dem sich der Geldfluß in einem
Kreislauf befindet (Ein- und Ausgaben). Giro ist griechisch und heißt
drehen (wie der Gyros am Spieß). Andere Konten können z.B. Sparkonten
sein, auf denen keine regelmäßigen Ein- und Ausgaben stattfinden.

Grüße Bernd

Was möchtest Du wissen?