Was ist der Unterschied zwischen einem Christen & einem Moslem?

11 Antworten

Wenn man Jesus bittet, kann man die Erfahrung machen, dass er lebt, dass er vom Tod auferstanden ist. So wird bestätigt, dass alles, was er gesagt hat, stimmt. Christen, die so eine Erfahrung gemacht haben, wissen, dass sie einen guten Vater im Himmel haben. Das entspannt das Leben der Christen. Ich war früher ungläubig, hatte viele Probleme und Ängste. Dann bin ich Jesus begegnet. Seither bin ich glücklich. Ich wünsche dir das auch.

Christus ist der Messias - im Qur'an Isa al Messiah. Christen folgen ihm, danken ihm, dass er für sie am Kreuz gestorben ist, und nehmen das Angebot an, dass er für ihre Sünden wie ein Lamm am Opferfest gestorben ist. Christen leben nach der Bibel - zumindest in der Theorie. Muslime folgen einem, der sich Prophet nennt, der behauptet, die Bibel zu bestätigen, aber die Muslime folgen seinem Rat nicht und studieren NICHT das Heilige Buch, sondern die Predigtsammlung des Mohamed. Isa al Messiah ist im Himmel, wird am Jüngsten Tag wiederkommen und die Welt richten. Mohamed ist tot, liegt im Grab und weiß selber nicht, ob er im Paradies dabei sein wird.

Wenn man einen Unterschied braucht sicher die Religion, ich begegne Moslems mit Respekt, selbst wenn sie mir den verweigern, in islamischen Ländern passiert das aber fast nie...das gibt einem zu denken...

Was möchtest Du wissen?