Was ist der Unterschied zwischen einem Speicherkraftwerk & Pumpspeicherkraftwerk?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Speicherkraftwerk hat einen Speicher z.B. einen natürlichen See oder
einen Stausee der das Wasser im Jareslauf sammelt. Dieses Wasser wird
dann bei Strombedarf über ein Wasserkraftwerk in elektrische Energie
umgewandelt und in unser Stromnetz eingespeist.

Ein Pumpspericherkraftwerk funktioniert genau so und hat zusätzlich noch
eine Pumpe eingebaut, die bei Überschuß vom Strom im Netz (z.B.
Starkwindereignis bei Windkraftanlagen oder toller Sonnentag) Wasser in
einen z.b höher liegenden See pumpt um dort im Wasserkraftwerk zu einem
späteren Zeitpunkt wenn wieder Strom von uns Menschen benötigt wird
wieder Strom zu erzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Speicherkraftwerk ist normalerweise in einem Staudamm. Wird also in einen Fluss eingebaut. Wenn grade keine Energie gebraucht wird, füllt sich das Wasserbecken langsam vom Fluss. Wenn Energie gebraucht wird, wird das Wasser durch die Turbinen geleitet, um Strom zu erzeugen.

Ein Pumpspeicherkraftwerk ist eher dafür da, überschüssige Energie aufzunehmen und sie bei Bedarf wieder abzugeben. Also wenn grade zu viel Energie zur Verfügung steht, wird Wasser in ein hoch gelegenes Becken gepumpt. Wenn dann wieder zu wenig Energie zur Verfügung steht, wird das Wasser wieder wie beim Staudamm durch Turbinen geleitet, um Strom zu erzeugen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim normalen Speicherkraftwerk wird der Speichersee durch Zuflüsse gefüllt, beim Pumpspeicherkraftwerk auch (oder nur) durch Pumpen von unten wenn der Strom billig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Speicherkraftwerk ist eine Anlage zur Energiespeicherung, üblicherweise zur Regelung von Angebot und Nachfrage bei der öffentlichen elektrischen Energieversorgung. Dazu kommen vielfältige Speichertechniken zum Einsatz. Siehe Wiki "Energiespeicherung".

Im engeren Sinne bezeichnen wir als Speicherkraftwerk ein Kraftwerk mit großer Wasseraufstauung (Stausee) zur bedarfsgerechten Wandlung der potentiellen Energie des Wassers in elektrische Energie.

Bei Pumpspeicherkraftwerken wird zwischen zwei Seen unterschiedlicher Höhenlage je nach Bedarf Wasser zur Verstromung herab gelassen oder mittels Überflussstrom Wasser nach oben gepumpt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterscheiden muss man die Begriffe "Pumpspeicherkraftwerk" und Pumpspeicherwerk". Während ein Pumpspeicherkraftwerk eigene Zuflüsse hat, durch die dann quasi beim Ablassen des Wassers Energie erzeugt wird, besitzen Pumpspeicherwerke keine natürlichen Zuflüsse, sondern dasselbe Wasser wird ständig hin-und her bewegt. Pumpspeicherwerke benötigen zum Hochpumpen allerdings mehr Energie, als sie beim Ablassen des Wassers erzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Speicherkraftwerke können allgemein Energie speichern. Ein Pumpspeicherkraftwerk tut dies in dem Wassen von einem Becken in ein höher gelegenes gepumpt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach 2 Begriffe für ein und das selbe. Aber ich lasse mich da gerne belehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?