Was ist der Unterschied zwischen einem Psychopath und einem Soziopath?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Unterschied wir schon an der Bezeichnung deutlich.

Bei einem Soziopathen ist das Sozialverhalten in einer weise gestört, dass er kein Mitgefühl empfindet und sich nicht in andere hineinversetzen kann. Er selbst steht im Mittelpunkt und versteht nicht das Problem, das die anderen mit all dem haben. Er sieht kein Hindernis, durch Gewalt zu sprechen.

Dem Psychopathen dagegen sind seine Mitmenschen egal. Er ist gewissenlos und kennt keine Reue oder Verantwortung. Er ist außerdem meist narzisstisch, d. h., Ablehnung und mangelndes Selbstbewusstsein gegen die eigene Person, dann wieder übertriebenes Selbstbewusstsein nach außen. Das Ganze kann zum Beispiel auch mit dem Borderline-Syndrom zusammentreffen.

Bei einem Soziopathen ist das Sozialverhalten gestört, bei einem Psychopathen das Bewusstsein der eigenen Person.

0

Soziopathie, eine Subgruppe der psychotischen Störungen.

naja das Psychopathie aber auch

0

Was möchtest Du wissen?